[Alt-Text]

Kreativ-Tipp Stickbilder selber machen

Ihr Lieblingsmotiv verwandelt sich an einem einzigen Abend in ein Mini-Kunstwerk.

Stickbild

Das brauchen Sie:

Für die Mustervorlage:

  • Drucker
  • weißes Papier

    Indem Sie Ihre Geschirrtücher besticken, werden Sie zu ganz individuellen Küchenaccessoires. 

  • Kästchenpapier
  • Bleistift

Zum Sticken:

  • Stoff für Kreuzstich (z. B. Aida oder Leinen, circa 30 × 30 cm)
  • passendes Stickgarn in beliebiger Farbe
  • passende Sticknadel (je nach Stoffart)

Zum Rahmen:

  • Stickringe
  • kleine Bilderrahmen

Stickbild Material
So geht's:
Mustervorlage erstellen: Auf einem beliebigen Drucker einen schwarzen Buchstaben möglichst groß auf A4-Papier ausdrucken. Ein Blatt Kästchenpapier darüberlegen. Den Buchstaben kreuzweise mit Bleistift auf dem Kästchenpapier nachzeichnen/durchpausen. Jedes Kästchen wird später ein Kreuzstich. Wenn die Kästchen des Papiers nicht genau auf dem Rand des Buchstabens liegen, einfach ein wenig übermalen.

Materialwahl: Stoff für Kreuzstichtechnik besorgen (z.B. im Warenhaus; je gröber der Stoff, desto größer wird der Buchstabe). Passendes Stickgarn in gewünschter Farbe auswählen. Für sehr groben Stoff evtl. mehrere Fäden Stickgarn gleichzeitig oder sogar dünne Wolle benutzen. (Unsere Buchstaben wurden mit Wolle auf groben Aida-Stoff gestickt.)

Sticken: Stoffstück evtl. mit einigen groben Stichen umnähen/umsticken, damit es nicht ausfranst. In den Stickring spannen. Den Stoff von der Mitte aus im Kreuzstich mit dem Buchstaben besticken, dabei mit dem mittleren Kästchen des Musters beginnen. Jedes Kästchen entspricht einem Kreuzstich. Das fertige Werk zum Aufhängen rahmen (Glas weglassen) oder in einen Stickring einspannen.

Oder einfach bestellen: Sticksets bei DaWanda, ab 11 Euro