[Alt-Text]

Kreativ-Tipp Porzellan selbst bemalt

Geben Sie Ihrem Geschirr einen neuen und individuellen Look und gestalten Sie Tasse und Teller mit hübschen Porzellanfarben.

Bemalte Porzellantassen

Das brauchen Sie:

  • einfarbiges Porzellan
  • Porzellanmalfarbe, eventuell Glasmalfarbe
  • Feuchttücher
  • Backofen

Porzellanfarben

ÜBERRASCHUNG Lieber auswärts kreativ werden? In vielen Städten haben Läden eröffnet, in denen Sie Rohlinge bemalen und zwei Tage später fertig gebrannt mitnehmen können. Z. B. Made by you in Hamburg oder Paint your Style in Berlin.

So geht's:
Als Erstes entscheiden Sie sich für eine Tasse (oder etwas anderes), die Sie bemalen möchten. Dann fertigen Sie eine Vorzeichnung auf Papier an oder suchen ein bereits bestehendes Motiv aus, das Ihre Tasse verschönern soll. Einfache großflächige Motive sind genauso effektvoll wie detailreiche filigrane Muster oder ein liebevoller Spruch.

Das fertige Motiv übertragen Sie freihändig auf die Tasse (Fehler mit dem Feuchttuch korrigieren). Die Porzellanmalfarbe dafür finden Sie in Bastelläden in allen Farben, deckend oder transparent, entweder als Stifte (besser für Anfänger) in verschiedenen Stärken oder in Farbtöpfchen zum Auftragen mit dem Pinsel.

Danach kommt die Tasse für 30 bis 90 Minuten in den Ofen (ca. 160 °C, je nach Herstellerangabe der Porzellanmalfarbe). Für Geschirr, das dem nicht standhält, nehmen Sie Farben für Glasmalerei, die trocknen ohne Brennen in ein paar Tagen. Spülmaschinenfest ist Ihr neues Geschirr danach in jedem Fall, zumindest bis 50 °C.

Geschenktüten selber basteln? Kein Problem! >>

Schlagworte: