[Alt-Text]

entspannen Entspannen mit der Vital-Eurythmie

Entschleunigen, entspannen, Stress abbauen – mit der Vital-Eurythmie schaffen Sie das. Bereits 10 bis 15 Minuten am Tag bewirken viel. Machen Sie mit!

Schöne, fließende Bewegungen – ihnen verdankt die Eurythmie ihren Namen. Vor genau 100 Jahren entwickelte der Begründer der Anthroposophie, Rudolf Steiner, diese Bewegungskunst. Besonders effektiv: die Vital-Eurythmie. „Diese Art von beseelter, rhythmischer Bewegung wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus“, sagt Annette Weißkircher, die weltweit einzige Professorin für Eurythmietherapie von der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn.

„Unsere Studien haben gezeigt, dass die Übungen über die körperliche Ebene hinaus deutlich positive Einflüsse auf die innere Zufriedenheit und die persönliche Weiterentwicklung haben.“ Wir zeigen auf den nächsten Seiten sechs Übungen, die Ihnen helfen werden, Ihren eigenen Lebensrhythmus zu finden, Puls- und Atemfrequenz zu regulieren, sich zu ordnen und zu zentrieren. Gut zu wissen: Bei starker Überlastung können Sie den gesunden Effekt durch anthroposophische Arzneimittel (z.B. „Neurodoron“, Apotheke) unterstützen.

Schlagworte: