[Alt-Text]

Haut Relax-Tipps für die Haut

VITAL verrät Ihnen viele praktische Tipps, damit Ihre Haut sich in Zukunft noch mehr entspannen kann.
Gestresste Haut, Tipps

Stressfaktoren meiden

Bestimmte Substanzen können bei ohnehin schon gestresster Haut zu Überempfindlichkeiten führen. Wie etwa Farbstoffe oder ätherische Öle, die als Duftstoffe eingesetzt werden. Mit Ausnahme von Lavendelöl dürfen Sie sie nie pur auf die Haut auftragen. Als extrem hautreizend, auch in geringsten Mengen, gelten Zimtrinden-, Zimtblätter-, Thymian- und Gewürznelkenöl. In Konzentrationen von mehr als einem Prozent haben auch Zitrusöle wie Lemongrass, Limette, Mandarine, Orange und Zitrone hohes Irritationspotenzial.

Hautschutz zum Essen

Die Hautbarriere lässt sich auch von innen stärken. Beispielsweise schützt die Aminosäure Cystein die Haut vor Lipidverlust. Viel Cystein steckt in Hülsenfrüchten, Sojaprodukten, Eiern, Zwiebeln und Knoblauch. Als Hautschützer bewährt hat sich auch das Trio aus Vitamin A (z.B. in Möhren, Spinat, Papaya, Aprikosen), C (z.B. in Kiwi, Kohl, Paprika) und E (z.B. in Pflanzenölen, Nüssen, Vollkornprodukten). Alle drei stabilisieren den Hautstoffwechsel und halten zellzerstörerische freie Radikale in Schach.

Entspannung für die Seele

Im Bauch sitzt unser zweites Gehirn, das besonders viele Emotionen verarbeitet. Eine Bauchmassage mit (erwärmtem) Sesamöl wirkt beruhigend. Dafür zwei Esslöffel Sesamöl erwärmen und mit der flachen Hand rund um den Nabel massieren – langsam, in immer größer werdenden Kreisen und im Uhrzeigersinn. Hören Sie mal wieder langsame Stücke, ob modern oder klassisch. Das entspannt, weil sie uns an die erste „Musik“ im Leben erinnern: den Herzschlag der Mutter. Altbekannt, aber sehr wirksam und vor allem überall einsetzbar: die progressive Muskelentspannung nach Jacobson (erlernbar beispielsweise in Volkshochschulkursen). Spannen Sie einen oder mehrere Muskeln mit aller Kraft für rund vier Sekunden an und halten Sie dabei die Luft an. Die Muskulatur dann abrupt lockern, gleichzeitig durch den geöffneten Mund tief ausatmen.