[Alt-Text]

Mascara Wachstumswunder für Wimpern

Wir alle wünschen uns prächtige, dichte, schöne Wimpern. Neue Seren und Tuschen sollen jetzt den Nachwuchs fördern. Wir haben sechs getestet.
Wimpern tuschen

Haare wachsen leider immer nur dort schnell, wo wir sie nicht haben wollen. Unsere Wimpern tun sich dagegen schwer. Mehr Dichte und Länge versprechen neue spezielle Wachstumsseren und Mascaras mit stimulierenden Inhaltsstoffen.
Aber: nur bei regelmäßigem Auftragen. Derzeit wohl am effektivsten ist ein Wirkstoff, der zur Behandlung des grünen Stars eingesetzt wird. Einige Patientinnen freuten sich über eine besondere Nebenwirkung: auffallend längere Wimpern. Allerdings verfärbte sich manchmal auch die Haut am Auge oder die Iris. In sehr viel geringerer Konzentration und modifizierter Form steckt das verantwortliche Prostaglandinderivat jetzt in einigen kosmetischen Wimpernseren. Wer lieber „natürlichere“ Alternativen möchte – auch die haben wir für Sie ausprobiert.


Imme Bohn, Foodredaktion

Imme Bohn (Stellvertretende Ressortleiterin Essen bei VITAL)

" Ich habe nicht die versprochenen Hollywood-Wimpern, aber sie sind dichter."

  • Produkt: „Mascara So Intense“ von Sisley, ca. 45 Euro
  • Was steckt drin? Ein Peptid aus drei Aminosäuren und Vitamin H, das auch bei Haarausfall angewendet wird, soll Länge und Dichte der Wimpern sichtbar fördern.
  • Meine Erfahrung: Echt der Hit! Ich habe perfekt getuschte Wimpern und nebenbei werden sie kräftiger und langsam länger. Einziger Nachteil: Die kleinste Rührungsträne bringt die Tusche zum Fließen.

 

Christina Schmidt

Christina Schmidt (Ressortleiterin Beauty und Fitness)

"Nach drei Wochen sprießen kurze, feine Babywimpern."

  • Produkt: „Lipocils & Black“ von Talika, ca. 29 Euro
  • Was steckt drin? Alles Natur: Sojalezithin, Rizinusöl, Hamamelis, Brennnesselextrakt und Rosskasta- nie sollen die Durchblutung der Wimpernwurzeln anregen – und so das Nachwachsen.
  • Meine Erfahrung: An einem Ende steckt das Serum (2x täglich auftragen), am anderen die Mascara – eine gute Idee. So kann ich den zarten Neuzuwachs, der nach drei Wochen kommt, mit einem Tusch begrüßen.

 

Schlagworte: