[Alt-Text]

Anti-Age-Cremes Individuelle Naturkosmetik

Der neueste Trend von der Bio-Fachmesse: Naturkosmetik wird jetzt noch individueller. Alles über die aktuellen Anti-Age-Cremes, fair gehandelte Zutaten und brandneue Marken.

Anti-Aging Naturkosmetik

Exotik und Ethik: Das sind die herausragenden Themen im Naturkosmetikmarkt 2010. Durch Markenzuwachs aus aller Welt oder Zutaten wie Acaibeeren, die im brasilianischen Regenwald gesammelt werden, ist das Angebot so bunt und sinnlich wie nie zuvor. Dazu passt auch das Motto „Organic&Fair“, unter dem die Bio- Beauty-Messe Vivaness vom die interessantesten Neuheiten in Nürnberg vorstellt.

Auch wenn es die wenigsten geglaubt haben: Trotz Wirtschaftskrise stürmt Bio-Beauty nach wie vor die Verkaufs-Charts – wenn auch nicht mehr ganz so kometenhaft. Während die Umsatzzahlen in den letzten Jahren zweistellig anstiegen, belief sich das Wachstum 2009 nur noch auf fünf Prozent, gab der Industrieverband Körperpflege und Waschmittel (IKW) bekannt. Immerhin fast 700 Millionen Euro des Kosmetikgesamtumsatzes von 13 Milliarden.

Fakt ist aber auch, dass sich deutlich mehr Naturkosmetikanbieter diesen Kuchen teilen müssen, denn ständig kommen Newcomer-Firmen hinzu, die auf der grünen Welle mitschwimmen wollen – vor allem aus dem Ausland. „2010 werden das erste Mal mehr als die Hälfte unserer Aussteller aus anderen Ländern kommen“, bestätigt Udo Funke, Projektleiter der Vivaness. Aber auch konventionelle Kosmetikhersteller beleben durch ihre Konkurrenz das Geschäft, indem sie ihre klassische Produkt- Range durch Öko-Serien erweitern.

Für Überraschung sorgte vor allem Garnier: Im März startet der Beautykonzern seine „Bio Aktiv“-Linie mit drei Produkten, die das Ecocert-Siegel tragen. Thalgo bietet seit Kurzem die zertifizierte Serie „Terre&Mer“ an, LCN die Hand- und Fußpflege „LCN Ognx“. Auch von Kneipp gibt es jetzt Produkte mit dem NaTrue-Logo.

1 2 3
Schlagworte: