[Alt-Text]

Hautpflege Masken & Peelings

Falls Ihre Haut jetzt gerade besonders viel Pflege benötigt, ist SOS-Hilfe durch ein unschlagbares Duo angesagt: Peeling & Maske sind die Profis, wenn es um porentief reine Haut, mehr Feuchtigkeit, weniger Fältchen und neue Leuchtkraft geht

Die Peelings

Enzym-Peeling
Empfindliche Haut freut sich über ein äußerst schonendes Peeling mit Enzymen, die Hornschüppchen lösen Enzyme sind wie Katalysatoren, die wichtige Vorgänge anschubsen. In Peelings ist ihre eiweißspaltende Wirkung gefragt, durch die lose verhornte Hautzellen entfernt werden – ganz ohne mechanische Belastung für die Haut. Zum Einsatz kommen etwa Protease, Lipase oder Muramidase aus pflanzlichen oder tierischen Quellen.
Geeignet für sensible Haut mit Neigung zu Couperose oder Rosazea.
WICHTIG: immer sehr gründlich abspülen, damit die Enzyme nicht auf der Haut weiterwirken können.

Fruchtsäure-Peeling
Es ist für fast alle Hauttypen geeignet Fruchtsäuren wirken auf die Kittsubstanz der Hornzellen, sodass sich lose Hornschüppchen leichter lösen. Häufigste Vertreter sind Glykol- oder Milchsäure sowie Salicylsäure.
Geeignet für normale und Mischhaut ab 30, die erste Zeichen der Hautalterung zeigt. Ideal auch bei Neigung zu Unreinheiten.
WICHTIG: Fruchtsäuren machen die Haut dünner und lichtempfindlicher. Täglicher Sonnenschutz ist ein Muss.

Peeling mit Rubbelkörnchen
Vom Klassiker Seesand-Mandelkleie bis hin zu besonders fein gerundeten Hightech-Kunststoffkügelchen. Ein Peeling mit Rubbelkörnchen lüftet den Grauschleier auf der Haut mit feinsten Schleifpartikelchen aus Mandelkleie, gemahlenen Aprikosen- und Pfirsichkernen, Seesand, Kunststoffkügelchen, Jojobakügelchen, Bimsstein oder Silikaten.
Geeignet für sensible Haut, wenn die Kunststoffperlchen oder Jojobakügelchen sehr fein sind. Für normale bis fettige und robustere Haut, wenn die Natur-Rubbelpartikelchen eher unregelmäßig und damit auch „schärfer“ sind.
WICHTIG: auf die feuchte Haut mit wenig (!) Druck in kreisenden Bewegungen auftragen.

Peeling mit Mikrokristallen
Winzige sehr harte Kristalle geben neue Strahlkraft Es arbeitet mit Mikrokristallen aus Aluminiumoxid oder Quarzen aus Diamantstaub, die rund 100-mal härter als die üblichen Polyethylenkügelchen in Rubbel-Peelings sind. Allerdings sind sie auch wesentlich kleiner und dazu unregelmäßig geformt, das macht sie ziemlich kraftvoll.
Geeignet für normale und robuste Hauttypen mit ersten Fältchen, Neigung zu großen Poren oder Pigment-Spots.
WICHTIG: Mikrokristall-Peelings ohne Druck für eine Minute auf der feuchten Haut verteilen. Niemals bei gereizter oder entzündeter Haut (Akne!) verwenden.

Peeling mit Gesichtsbürstchen
Eine Abreibung mit einem weichen Bürstchen ist morgens ein herrlicher Weckruf für müde Haut Reinigungsschaum oder -gel mit dem Bürstchen aufschäumen, in die feuchte Haut massieren, abspülen, fertig!
Geeignet für normale bis ölige Haut, bei sensibler Haut die empfindliche Wangenpartie einfach mit so wenig Druck wie möglich bearbeiten.
WICHTIG: Damit sich keine Keime auf dem Bürstchen festsetzen, sollten Sie es von Zeit zu Zeit mit einem speziellen, alkoholhaltigen Kosmetikpinsel-Reiniger säubern.

 

Schlagworte:
Autor:
Silke Amthor