[Alt-Text]

Das steckt in Eurer Kosmetik Die besten Pflegeprodukte und ihre Inhaltsstoffe

Stehen wir vor dem Kosmetikregal, können wir uns über ein immer ausgefeilteres Angebot an Beautyprodukten freuen. Doch die Namen auf vielen Tiegeln und Tuben lassen uns zunehmend im Dunkeln tappen: Wir sagen, was Mizellenwasser, Voile & Co. sind – und was sie für uns wirklich tun.
Das steckt in Kosmetik

Hier haben wir die Hitliste der Pflegeprodukte

 

Adstringierend

Dieser Begriff findet sich oft auf Cremes oder Gesichtswässern, die die Poren zusammenziehen und den Teint dadurch feiner und ebenmäßiger wirken lassen. Diese Pflegeprodukte sind perfekt für Unreinheiten und zu Glanz neigende Mischhaut.

 

Apaisante

Ein Körper- oder Gesichtspflegeprodukt mit dieser Aufschrift enthält hautberuhigendeInhaltsstoffe wie etwa Aloe vera, Panthenol oder Spurenelemente – und wird von sensiblen Partien vertragen (z. B. „Crème Dermo-Apaisante“-Tagespflege von Payot, 50 ml ca. 32 Euro).

Baking Powder

Der gebackene Gesichtspuder verdankt seinen Namen einem speziellen Herstellungsverfahren, bei dem er 48 Stunden lang in einer Terrakottapfanne erhitzt wird – auf diese Weise verflüchtigt sich die Feuchtigkeit, der Pigmentanteil ist besonders hoch (z. B. „Mineral Skinfinish Natural“-Puder von Mac Cosmetics, ca.32 Euro). Das ist perfekt für alle, die ein natürliches Make-up bevorzugen, denn durch seine hohe Deckkraft kann dieser Puder eine herkömmliche Grundierung ersetzen. Tipp: Wer statt Puderpinsel ein feuchtes Schwämmchen zum Auftragen verwendet, erhält ein noch intensiveres Ergebnis.

 

Cushion-Make-up

Die flüssige Grundierung steckt in einer Dose mit feuchtem Kissen (engl. = cushion), das einem der alten Briefmarkenbefeuchter ähnelt. Es ist aus antibakteriellem Material gefertigt, sodass sich darin keine Bakterien sammeln können. Sobald der beiliegende Applikator auf das Kissen gedrückt wird, tritt etwas Make-up aus. Der Vorteil: Das Make-up lässt sich in kurzer Zeit besonders fein verteilen – so wirkt der Teint schön natürlich. Einige Kosmetikhersteller bieten die Möglichkeit, das Kissen wieder aufzufüllen oder zu wechseln.

 

Doctor Brands

Produkte dieser Kosmetikmarken sind nicht nur in Apotheken erhältlich, sondern wurden gemeinsam mit Ärzten entwickelt, deren Alltagserfahrungen mit Patienten in die Formulierung einfließen. Dabei zielen die Cremes vor allem auf spezielle Hautprobleme ab wie etwa einen sensiblen oder unreinen Teint – im Unterschied zu Wohlfühlcremes, bei denen es in erster Linie um einen angenehmen Duft und eine zarte Textur geht.

 

Glow Enhancer

Gesichtscreme oder Fluid, das müder Haut neue Ausstrahlung gibt – etwa mit lichtreflektierenden oder zart apricotfarbenen Pigmenten. Wird allein oder über der Grundierung verteilt (z. B. „Vitamin C Instant Glow Enhancer“, The Body Shop“, 25 ml ca. 23 Euro).

 

Highlighter

Der Begriff stammt aus der dekorativen Kosmetik – und wird für cremige Texturen, Gele, Make-up-Stifte oder Puder verwendet, in denen schimmernde Pigmente enthalten
sind. Diese reflektieren das Licht, lassen den Teint strahlen und heben einzelne Stellen gezielt hervor – wie die Partie unterhalb der Augenbrauen oder das Jochbein. So lässt sich das Gesicht modellieren, die Proportionen erscheinen noch ausdrucksvoller.

 

Instant Action

Eine Sofort-Wirkung, die beispielsweise Express-Masken oder zart getönte Körperlotionen und Anti-Falten-Cremes mit optischen Weichzeichnern bieten, die gleich nach dem Auftragen einen Effekt zeigen (z. B. „Instant Action Anti Stress Maske“ von Hildegard Braukmann, 30 ml ca. 9 Euro).

 

Mizellenwasser

Das Besondere an diesem Gesichtswasser sind die gleichnamigen Mizellen – eine sanfte Art von Tensiden mit besonderem Aufbau: Die blattförmigen Moleküle besitzen sowohl ein „wasserliebendes“ (hydrophiles) als auch ein „fettliebendes“ (lipophiles) Ende – und ziehen überschüssigen Talg und Schmutz wie ein Magnet an. Dadurch werden sie auch von empfindlicher Hautund der zarten Augenpartie hervorragend vertragen.

 

Mist

Steht für zarten Nebel (engl. = mist) und wird oft für pflegende Körperdüfte oder Gesichtsprays verwendet (z.B. „Face Mist“ mit beruhigenden Gurkenextrakten, Bobbi Brown, 100 ml ca. 28 Euro).

 

Non gras

Beschreibt fettfreie Pflegeprodukte ohne Öl – etwa schnell einziehende Körpergele oder Fluids für Mischhaut (z. B. „Hydra Originel Fluide Non-Gras“ von Phytomer, 30 ml ca. 44 Euro).

 

Pre-Shampoo

Eine klärende Maske, die noch vor dem Shampoo aufgetragen wird, soll die Vorarbeit zum Shampoo leisten – und die nachfolgende Haarwäsche noch effektiver machen: So gibt es beispielsweise welche, die schnell fettende Ansätze mit Tonerde von überschüssigen Silikonresten und groben Unreinheiten befreien. Andere reinigen eine schuppige Kopfhaut mit feinen Peeling-Partikeln und ätherischem Zedern-Öl in nur einer Minute von abgestorbenen Zellschüppchen.

 

Rejuvenation

Das so gekennzeichnete Produkt soll unser Aussehen verjüngen (engl. = rejuvenate). Während das Wort bislang vor allem auf glättenden Gesichtscremes oder Augenmasken zu finden war, kommt es jetzt auch auf Shampoos oder Haarpflegesprays zum Einsatz (z. B. „Bonacure Q10 + Time Restore Rejuvenating Spray“ von Schwarzkopf Professional, 200 ml ca. 9 Euro).

 

Replenisher

Intensiv wirkende Haut- oder Haarpflegecremes und -Seren (z. B. „Time to Hydrate Night Replenisher“ von Ahava, 50 ml ca. 35 Euro), die etwa einen spröden Teint oder stark strapaziertes Haar mit hochkonzentrierten Inhaltsstoffen wieder „auffüllen“ (engl. = replenish).

 

Sans Rincage

Steht häufig auf Haarspülungen oder Kuren, die nicht ausgespült werden müssen: Die darin enthaltenen Inhaltsstoffe sind so konzipiert, dass sie den ganzen Tag lang pflegen – gleichzeitig aber so leicht sind, dass sie nicht beschweren.

 

Voile

Extra leichte Körperlotionen, Make-ups oder Pflegesprays, die sich wie ein zarter Schleier (französisch = voile) auf die Haut legen (z. B. „Voile Galbant Tenseur Buste 417“-Dekolletépflege, Maria Galland, 125 ml ca. 34 Euro).

 

Tanning Mitt

Ein Handschuh mit besonders sanfter Oberfläche, der speziell für das gleichmäßige Auftragen von Selbstbräunern entwickelt wurde: Er sorgt für ein streifenfreies Ergebnis und schützt Finger und Nägel vor bräunlichen Verfärbungen (z. B. von Vita Liberata, bei Douglas). Nach Gebrauch in warmem Seifenwasser waschen.

 

Wimpernserum

Das durchsichtige Gel wird ähnlich wie eine Wimperntusche mit einem kleinen Bürstchen aufgetragen und soll die feinen Härchen nach einigen Wochen kräftiger sprießen lassen – zum Beispiel mithilfe von Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure oder Koffein, die das Wachstum der Wimpernhaarwurzel anregen (z. B. „Wimpern Booster Stimulator Serum“, Medipharma Cosmetics, ca. 30 Euro). In einigen Seren steckt jedoch auch ein Abkömmling von Prostaglandin – ein ursprünglich in Augentropfen zur Behandlung von Grünem Star eingesetztes Gewebshormon. Es kann zu Juckreiz und Rötungen führen und sollte bei sensibler Haut gemieden werden.