[Alt-Text]

Anti-Aging Anti-Aging

Strahlende Haut und neue Facetten entdecken: Beim Magic-Me-Workshop gehen Leserinnen auf eine spannende Reise zum Ich.

Anti-Aging-Produkte

Mal ehrlich – wann haben Sie sich das letzte Mal nur mit sich selbst beschäftigt und sich frei von sämtlichen Verpflichtungen gefühlt? Sie können sich nicht mehr erinnern? Dann wird es höchste Zeit für eine Auszeit vom Alltag.

Wellness für Haut und Seele
Bei unserem Leser-Treff, den VITAL am 30. November und 1. Dezember
gemeinsam mit Nivea in Berlin veranstaltet, dreht sich alles nur um Sie und die Frage: Wie und wo können Sie sich am besten entfalten? Beim psychologischen Workshop entdecken Sie, was in Ihnen steckt. Danach erweckt eine Anti-Aging-Behandlung im Nivea-Haus Ihre Hautzellen zu neuer Frische. Am nächsten Tag erfahren Sie, was Sie selbst tun können, um das biologische Altern zu bremsen. Im zweiten Teil berät Sie die Astrologin Eugenia Everett und bestimmt mit Ihnen die besten Orte für Ihre persönliche Selbstfindung und Selbstverwirklichung – zu Hause und in der Welt.

 

Zwei rundum schöne Tage

Freuen Sie sich auf interessante Workshops zu Selbstverwirklichung und frischer, jugendlicher Ausstrahlung.

Samstag, 30. November 2013


  • bis 14:30 Uhr Einchecken im „NH-Hotel Berlin Friedrichstraße“
  • 
15 Uhr 2,5-stündiger Workshop rund um die persönliche Entfaltung: „Magic Me“ mit Psychologin Dr. Eva Wlodarek
  • 18 Uhr Im Nivea-Haus Berlin: 2-stündige individuelle Beratung & Anti-Aging- Behandlung „Nivea Cellular“

  • 20:15 Uhr Gemeinsames Abendessen im Restaurant „Maredo“


Sonntag, 1. Dezember 2013

  • 
9:30 Uhr Halbstündiger Vortrag mit gesundheitlichen Tipps: „Verjüngungs- Kur“ mit Heilpraktikerin Elke Voß

  • 10 Uhr 2,5-stündiger Workshop
„Astro Location“, um die besten Orte zur Selbstverwirklichung zu finden.
 Mit Astrologin Eugenia Everett
.
  • 13 Uhr Gemeinsamer Lunch im Restaurant „Il Vapiano“, Zeit für Gespräche
  • 
Ab 15 Uhr Auschecken bis 17 Uhr und individuelle Abreise


Programmänderungen vorbehalten, der Gewinn ist nicht übertragbar und wird nicht bar ausgezahlt.

 

Schlagworte: