[Alt-Text]

Anit-Falten Essen gegen Falten? Anti-Aging-Produkte im Test

Löffeln statt liften, knabbern statt cremen: Klingt eigentlich zu gut, um wahr zu sein. Können Beauty-Jogurts und Anti-Aging-Pralinen tatsächlich schön machen? Wir haben Anti-Aging-Produkte getestet.

Anti-Aging-Produkte

Zum Anbeißen sieht er aus, der schwarze Trüffel mit dem Schnörkel obendrauf. Doch sein Geschmack ist ganz schön überraschend: „Felice“, die erste Anti-Aging-Praline der Welt, ist so herb und säuerlich, dass einem das Wasser in den Mund schießt – aber dann lässt sie einen kurz lächeln. „Das liegt an der Füllung mit Aroniafrüchten, die durch ihre Säure über die Zunge ein Feuerwerk an Glück spendenden Endorphinen im Gehirn entfacht“, sagt Lars Andersen, Geschäftsführer der Konditorei Andersen in Hamburg, die die Trüffel herstellt. „Aroniabeeren sind natürliche Anti-Aging-Produkte, die mit extra viel Vitamin C die Kollagenbildung anregen. Wichtigste Anti-Aging-Zutat ist aber die Schokolade mit 92-prozentigem Kakaoanteil, die durch ihre Polyphenole bewiesenermaßen freie Radikale fängt“, sagt Andersen. Ein Konzept, das aufgeht: Obwohl das Aroma dieser zuckerfreien Praline gewöhnungsbedürftig ist, geht sie weg wie warme Semmeln. Kann man mit speziellen Anti-Aging-Lebensmitteln tatsächlich was für seine Schönheit tun?

1 2 3
Schlagworte:
Autor:
Kerstin Brockmann