[Alt-Text]

Hormone Anti-Aging-Strategien

Sie sind leicht umzusetzen und bringen viel Positives: die besten Anti-Aging-Strategien, die Frauen von 30 bis 50+ jung, fit und gesund halten – mit der natürlichen Kraft der Hormone.

Mutter, Tochter

Sie sind die heimlichen Regisseure unseres Lebens: die mehr als 100 Hormone, die bisher wissenschaftlich bekannt sind. Als Botenstoffe steuern sie den Blutfett-Stoffwechsel, die Knochen stärke oder den Eisprung. Sie regulieren den Wasserhaushalt und die Fettzunahme, kontrollieren biologische Reaktionen in Stresszeiten und bestimmen sogar, wie empfindsam wir auf Duftstoffe reagieren Die Hormone entscheiden auch, wie schnell wir altern und wie wohl wir uns in jedem Lebensabschnitt fühlen.

Buchtipps & Infos

Länger jung: „Zellen fahren gerne Fahrrad“, Prof. Dr. med. Martin Halle, Mosaik Verlag, 208 Seiten, 19,99 Euro

Erkenntnisse: „Die Wahrheit über Hormone“, Alexander Römmler, Südwest Verlag, 224 Seiten, 16,99 Euro

Infos: www.bleibjung.de bietet aktuelle Anti-Aging-News.

Fehlen Östrogene, trocknen Haut und Schleimhäute aus. Mangelt es an Melatonin, stockt der Reparaturbetrieb der Zellen. Ohne genug Progesteron kippt die innere Balance. Die einfachste Lösung scheint, fehlende Hormone künstlich zuzuführen. Doch Alternsforscher raten ab, die Risiken gelten nach neuesten Erkenntnissen als zu groß.

Zum Glück lassen sich hormonelle Veränderungen auch auf natürliche Art auffangen oder hinauszögern. Dazu gehören z.B. Yoga-Übungen, die die körpereigene Hormonproduktion anregen. Oder Pflanzenextrakte, die Mängel sanft ausgleichen. VITAL hat für Sie die besten Tipps für die drei Lebens dekaden 30, 40 und 50+ zusammengestellt. Und ein großer Test verrät, wie jung Ihr Körper noch ist.

Frauen mit 30: Die stabile Zeit des Lebens

Jüngere Frauen um die 30 starten in Beruf und Partnerschaft durch. Beim Küssen, beim Sex und beim Stillen, auch nach Gesprächen mit dem Liebsten bildet der Hypothalamus im Zwischenhirn vermehrt das Kuschelhormon Oxytocin – bis ins hohe Alter. Manchen macht ein Überschuss an männlichen Sexualhormonen zu schaffen: Diese Androgene führen zu Hautunreinheiten wie Pickelchen. Ein kleiner Wermutstropfen: Ab jetzt nimmt die Produktion von Wachstumshormonen kontinuierlich ab. Darunter leidet die Zellreparatur, erste Fältchen tauchen auf. Zugleich steigen die schädlichen LDL-Blutfette an, die innere Ausgeglichenheit leidet. Und jede dritte Frau kann nicht genug Schilddrüsenhormone produzieren, weil sie statt 10 Gramm jodiertes Meersalz nur 3 Gramm täglich aufnimmt: der Grundstein für eineFunktionsstörung der Schilddrüse.

Die Jugend länger bewahren

Die Zellreparatur wird angeregt, wenn wir vor dem Einschlafen Naturklänge wie Wellenrauschen hören. Daraufhin bildet die Zirbeldrüse im Gehirn verstärkt das Junghormon Melatonin. Etwa 7 bis 8 Stunden Schlaf stellen sicher, dass nachts 10- bis 100-mal mehr Melatonin in den Blutkreislauf geschleust wird.
HILFT BEI unruhiger Haut, mindert Fältchenbildung.

Warum altern wir eigentlich?

Was genau diesen Prozess bestimmt, ist nicht endgültig erforscht. Eine Theorie besagt, dass Umweltfaktoren wie Stress, Genussgifte oder Schlafmangel den Körper allmählich verschleißen. Denn all das fördert die Produktion von aggressiven Sauerstoff verbindungen, den freien Radikalen, die unsere Zellen vorzeitig altern lassen. Andere Alternsforscher gehen davon aus, dass die Zellen im Laufe der Jahre die Fähigkeit verlieren, sich zu teilen – und „aussterben“. Oder dass Altern von Geburt an im genetischen Programm jeder Zelle festgeschrieben ist.

Hanteln fördert die Bildung von Wachstumshormonen. Bereits 10 Minuten am Tag senken auch die Cholesterinwerte.
HILFT BEI erhöhten Blutfettwerten, stoppt eine Gewichtszunahme, stützt das Immunsystem.

Grüner Tee ist ein natürlicher Anti-Faltenschutz. Er verhindert durch Flavonoide, dass freie Radikale die Hautalterung beschleunigen. 5 Tassen täglich trinken. Teebeutel immer sorgfältig ausdrücken, um alle Pflanzenstoffe zu gewinnen.
HILFT BEI frühzeitiger Hautalterung.

Stresshormone durch Blitzentspannung abbauen: 5 Sekunden mit Zeige- und Mittelfinger auf den Solarplexus direkt unter dem Brustbein drücken. 5-mal wiederholen.
HILFT BEI inneren Verspannungen, Nervosität.