[Alt-Text]

Hochzeits-ABC Checkliste zur Hochzeit

Eine Hochzeit ist eine organisatorische Meisterleistung. Unsere Checkliste soll Ihnen helfen, auch wirklich an alles zu denken, deswegen erinnern wir Sie an die wichtigsten Punkte von A bis Z.
Eheringe

Kleid, Ringe, Catering - eine Hochzeitsfeier will sorgfältig geplant sein. Damit es an Ihrem großen Tag auch wirklich an nichts fehlt, fasst unser Hochzeits-ABC alle wichtigen To-Dos zusammen.

A wie Antrag

Auch in modernen und emanzipierten Zeiten machen noch immer Männer häufiger einen Antrag als Frauen. Ob von langer Hand geplant oder ganz spontan, in aller Öffentlichkeit oder privat oder an einem besonderen Ort: Dieses Ereignis ist für die Beziehung etwas Besonderes und sehr symbolträchtig.

Tipps für den perfekten Heiratsantrag finden Sie hier >>

B wie Bilder

Am schönsten Tag des Lebens ist jedes Detail eine Aufnahme wert: das Brautpaar, der Brautstrauß, die Gäste, die Tischdeko. Damit die fotografischen Erinnerungen möglichst vielfältig ausfallen können, lohnt es sich, die Tische der Gäste mit kleinen Einwegkameras auszustatten. So entstehen ungeahnte Schnappschüsse.

C wie CEWE FOTOBUCH

Die Fotos der Hochzeit können nach eigenen Wünschen in einem CEWE FOTOBUCH gestaltet werden, das schnell zur Hand ist und die Erinnerungen an die Feier immer wieder auffrischt. Das CEWE FOTOBUCH gibt es in 40 verschiedenen Varianten, ob ganz groß im XXL Panorama in 42 x 30 cm oder handlich in klein, ca. 14 x 13 cm. Die Entscheidung für das Format ist wie die Gestaltung: einfach individuell.

D wie Dekoration

Um eine harmonische Atmosphäre für die Feierlichkeiten zu schaffen, empfehlen Hochzeitsplaner die Festlegung auf drei Farben, die sich in der Deko und Papeterie – wie Einladungs-, Menü- und Dankeskarten – wiederfinden. Erlaubt ist dabei, was gefällt: Ob natürlich in Grün und Braun, romantisch-feminin in Rosa, Beige und Weiß oder glamourös in Lila und Gold. Wer es noch individueller mag, gestaltet die verschiedenen Karten mit eigenen Fotomotiven selbst.

E wie Einladung

Die Einladung vermittelt den ersten Eindruck, wie das Brautpaar die Hochzeit feiern möchte. Auf der Karte sollten sich die wichtigsten Eckdaten der Hochzeit wie Datum, Uhrzeit, Ort, Dresscode, Übernachtungsmöglichkeiten und Geschenkwunsch finden. 

Lesen Sie hier, die besten Tipps für selbstgemachte Einladungskarten >>

F wie Fotograf

Auch wenn die Gäste mit Einwegkameras eigene Schnappschüsse machen, sollte das Brautpaar bei der Hochzeit einen professionellen Fotografen engagieren. So können Braut und Bräutigam gemeinsam mit den Gästen ausgiebig und entspannt feiern und haben später gelungene Fotos des großen Tages.

G wie Gäste

Im Vorfeld ist zu überlegen, wer alles eingeladen werden kann und soll: 50, 75, 100, 150 oder 200 Gäste? Denn schon die Suche nach den passenden Räumlichkeiten ist von der Anzahl abhängig. Aber natürlich setzt auch das Budget des Brautpaares ab und an Grenzen. Als Faustregel gilt: Pro Gast ist je nach Region und Anspruch mit einer Kostenpauschale von 50 bis 100 Euro zu rechnen.

H wie Hochzeitstorte

Ob verspielt, schlicht oder pompös, die Hochzeitstorte ist einer der Höhepunkte der Feier. Gemeinsam schneidet das Brautpaar die meist mehrstöckige Torte an und verteilt sie an die Gäste. Alternativ werden witzige Cupcakes zunehmend beliebt. Die Törtchen, die nur so groß sind wie eine Kaffeetasse, gibt es in ganz verschiedenen Sorten – für jeden Geschmack ist etwas dabei. 

Schlagworte: