[Alt-Text]

Buch-Tipp Wanderer der Wildnis von Stanley Johnson und Robert Vagg

Die Autoren dokumentieren großartige Tierwelten

Buchtipp

Andenflamingos brüten mittlerweile im argentinischen Flachland, Geparden sind nicht nur in Afrika heimisch, sondern auch in Iran und Pakistan. Und die kleinen Monarchfalter bewältigen sogar eine 3000 Kilometer lange Reise – vom Süden Kanadas nach Mexiko –, wofür sie drei (!) Generationen brauchen. Es scheint, als seien manchen Tieren keine Grenzen gesetzt. Die Autoren dokumentieren diese großartige, aber durch Klimawandel und Mensch bedrohte Freiheit. Und ergänzen die beeindruckenden Aufnahmen mit wissenswerten Fakten über wandernde Tierarten, Gefahren und engagierte Umweltprogramme. Wann sonst kommen Sie einem zur Familie der Seekühe gehörenden Dugong so nahe?

Stanley Johnson und Robert Vagg: Wanderer der Wildnis, Frederking & Thaler, 164 Seiten, 39,90 Euro

Schlagworte: