[Alt-Text]

Kleine Vergesslichkeiten im Alltag

US-Hirnforschung kommt der Schusseligkeit auf die Spur

Amerikanische Forscher der Yale-Universität sind endlich unserer Schusseligkeit auf die Spur gekommen. Schuld an kleinen Vergesslichkeiten im Alltag sind zwei konkurrierende Gehirnregionen. Nehmen wir uns zum Beispiel vor, auf dem Weg zur Arbeit einen Brief einzuwerfen, laufen parallel zwei Gehirnprozesse ab: Das Striatum spult intuitiv die Strecke anhand abgespeicherter Ortsmarken runter. Bei zusätzlichen Vorhaben muss für die Extra-Information der Hippocampus eingeschaltet werden. Da in beiden aber der Weg zur Arbeit abgespeichert ist, versucht immer einer zu dominieren. In Routinesituationen geht dann meist das Striatum als Sieger hervor. Wenn Sie also mal wieder etwas vergessen, trösten Sie sich: Sie können nichts dafür.