[Alt-Text]

Buch-Tipp Drachensaat von Jan Weiler

Gesellschaftssatire.

Jan Weiler

Jan Weiler: „Drachensaat“, Kindler, 400 Seiten, 19,90 Euro.

Und wer ist hier verrückt? Diese Fragen versucht der Roman auf ungewöhnliche Art zu klären. Zuerst erzählt Bernhard Schade, ein gescheiterter Architekt, der nach einem Selbstmordversuch in der Psychiatrie landet und dort mit vier weiteren Patienten Mitglied der „Drachensaat” wird – einer Gruppe, die nichts weniger als eine neue Staatsform etablieren will. Eine zweite Perspektive kommt von Exbankdirektor Martin Barghausen, der von ihnen entführt wird. Und im letzten Drittel des Romans wird die Story noch mal aus Sicht der Medien dargestellt. Intelligente Unterhaltung!

Schlagworte: