[Alt-Text]

Fräuleinwunder

Wir hören oder lesen davon. Manchmal erleben wir sie auch selber. Sind erstaunt und gleichzeitig irritiert. Doch immer sind wir überrascht über diese kleinen und großen Wunder

Jung, attraktiv und selbstbewusst. Das waren in den 1950er Jahren die Eigenschaften, um als „Fräuleinwunder“ zu gelten. Der Begriff wurde vor allem in den USA durch Susanne Erichsen (1925–2002) geprägt, die 1952 als „Miss Germany“ in die Staaten ging. Die „Botschafterin der deutschen Mode“ verdrehte den Amerikanern reihenweise die Köpfe.