[Alt-Text]

Gutes tun Machen Sie Mut!

Die 31-Jährige Kinderärztin Anita Hahn unterstützt ihre Schwiegermutter dabei, mit dem Rauchen aufzuhören.

Anita Hahn

„Meine Schwiegermutter hat 33 Jahre geraucht. Mindestens eine Schachtel pro Tag. Was das für ihre Gesundheit bedeutet, habe ich ihr jahrelang mit abschreckenden Schilderungen lebensbedrohlicher Gefäß- und Krebserkrankungen erklärt. Nichts half, es ging einfach nicht ohne Fluppe. Erst jetzt, seit das Leben für Raucher unbequemer geworden ist, weil man nicht mehr in Cafés und öffentlichen Räumen qualmen darf, verliert sie den Spaß am Rauchen. Zum Glück! Sie ist es leid, ständig für jede Zigarette vor die Tür geschickt zu werden. Vor ein paar Wochen hat sie gesagt: Jetzt ist Schluss, ich höre auf! Sie hat ein Sparschwein in der Küche aufgestellt und täglich fünf Euro reingeworfen. Beim Kassensturz am Monatsende wurde ihr klar, wie viel Geld sie in ihrem Leben verraucht hat. Ich unterstütze ihren Kampf gegen die Kippe und sage ihr, wie stolz ich bin, dass sie nach mehr als 30 Jahren noch bereit ist, das anzugehen. Ich rufe sie an, spreche ihr Mut zu und male ihr in den schönsten Farben aus, was sie mit dem gesparten Geld Großartiges machen kann. Wenn sie es zur Nichtraucherin geschafft hat, kann sie sich ihren wohlverdienten Traumurlaub in Spanien gönnen.“