[Alt-Text]

Tag des Kusses 2012 Küssen macht schön

Keine Frage, Küssen ist die schönste Nebensache der Welt und das nicht nur am 6. Juli, dem Tag des Kusses. Wussten Sie aber, dass ein Kuss nicht nur Spaß macht, sondern dem Körper auch noch richtig gut tut? Wir verraten Ihnen, was so eine kleine Knutscherei alles mit uns macht.

Heute schon geküsst? Wenn nicht, wird es höchste Zeit! Denn so ein Kuss ist nicht nur ein besonders inniges und zärtliches Erlebnis, er tut auch unserem Körper total gut. Laut einer LOVEFiLM-Umfrage busseln wir bis zu unserem 70. Lebensjahr rund 100.000 Mal und das aus gutem Grund!
Die Techniker Krankenkasse hat die gesundheitsfördernde Wirkung eines Kusses etwas näher unter die Lupe genommen und allerlei Erfreuliches erfahren. Mit dem Speichel tauschen wir beim Küssen zahlreiche Viren und Bakterien aus. Was erstmal unhygienisch klingt, ist tatsächlich wie eine Spa-Behandlung für unser Immunsystem. Ein herzhafter Schmatzer wirkt somit fast wie eine Impfung und kann uns sogar vor der nächsten Sommergrippe bewahren!
Außerdem wird das Hormon Serotonin ausgeschüttet, das für wahre Glücksgefühle sorgt und uns den Alltagsstress vergessen lässt. Wie die Uniklinik Wien herausfand, reduziert regelmäßiges Knutschen die Gefahr von Herzkrankheiten und senkt den Cholesterinspiegel.

Doch so ein liebevoller Kuss lässt uns nicht nur von innen erstrahlen. Auch in Sachen Anti-Aging stellt der Austausch von Zärtlichkeiten so manche Creme in den Schatten. Beim Küssen werden nämlich bis zu 38 Gesichtsmuskeln aktiviert, die unsere Haut straffen, was wiederum zu weniger Fältchen führen kann. Je nach Intensität und Dauer des Kusses werden oebendrauf auch noch bis zu 20 Kalorien verbraucht. Wenn das mal nicht jede Menge gute Gründe sind, um uns mit unserem Partner mal wieder der schönsten Nebensache der Welt zu widmen!

Wir haben für Sie einige interessante Fakten zum "Tag des Kusses" recherchiert und verraten Ihnen, warum knutschen schön macht! Und natürlich sehen Sie in unserer Fotostrecke die romantischsten und schönsten Filmküsse!

Schlagworte: