[Alt-Text]

Mein Geheimnis Interview: Christiane Paul

In unserer neuen Serie "Mein Geheimnis" verraten uns prominenten Frauen ihr "vitales Geheimnis". Die Berliner Schauspielerin Christiane Paul, 38, spricht mit uns auch über Schönheit, inneres Alter und Öko-Bewusstsein.

Christiane Paul

VITAL: Sie arbeiten nicht nur als Schauspielerin, sondern auch gelegentlich als Model – für viele Frauen sind Sie eine Stilikone. Finden Sie sich selbst schön?

Christiane Paul: Wer kann das schon von sich sagen? Aber klar, wenn man für einen öffentlichen Auftritt professionell gestylt wird, gibt einem das schon ein Gefühl von Sicherheit: Ich sehe gut aus. Aber am besten gefalle ich mir, wenn ich glücklich und von Menschen umgeben bin, die ich liebe und die mir guttun.

Denken Sie über das Älterwerden nach?
Das ist ein Thema, für Frauen sicher mehr als für Männer. Jeder Mensch hat einen inneren Kern, der nicht unbedingt altert – es gibt Tage, da fühle ich mich nicht anders als mit zehn oder zwölf.

Sie versuchen, Ihr eigenes Leben ökofreundlicher zu gestalten. Wie?
Mein Auto wird trotz spritsparender „Blue Motion Technology“ nur selten eingesetzt, Einkäufe erledige ich meist mit einem Lastenfahrrad. Wenn ich mit einem Taxi fahren muss, frage ich bei der Zentrale immer nach einem Umwelt-Taxi. Ich beziehe Ökostrom und meine Elektrogeräte sind nicht nur sehr energieeffizient, ich nutze sie auch bewusst, verzichte auf Stand-by-Einstellungen. Außerdem esse ich so gut wie kein Fleisch.

„Green Glamour“, so nennt man die Verbindung von Lifestyle und Öko-Anspruch. Finden Sie sich darin wieder?
Beides ist wichtig: Politik und Wirtschaft müssen den gesellschaftlichen Rahmen geben, aber es muss sich auch jeder an die eigene Nasenspitze fassen. Problematisch ist sicher, dass unser Lebensstandard nicht immer kompatibel mit ökologischem Bewusstsein ist. Aber besser ein paar Schritte in die richtige Richtung machen als keinen. Und nach dem Anfangen: weitermachen!

MEIN VITALES GEHEIMNIS: „Ich benutze täglich Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30 für mein Gesicht, auch im Winter. Zum einen, weil meine Teintfarbe sich während eines Filmdrehs nicht ändern darf, zum anderen, weil es eine sehr effektive Anti-Aging-Methode ist. Sonnencreme lässt sich auch gut mit anderen Produkten mischen, etwa einer normalen Tagespflege.“

Schlagworte: