[Alt-Text]

Persönlichkeit Mein Wohlfühlglück: Laura Dern

Hollywood-Schauspielerin Laura Dern über Öko-Putzmiel, Bananeneis und ein besonderes Kompliment.
Laura Dern

Laura Dern, 47, wuchs als Tochter der Schauspieler Diane Ladd und Bruce Dern in Hollywood auf. Mit sieben stand sie erstmals für Martin Scorsese vor der Kamera, international bekannt wurde sie als David Lynchs Muse (u.a. „Wild at Heart“) und als Wissenschaftlerin in Steven Spielbergs „Jurassic Park“. Ab 5. Juni ist sie in der John-Green-Bestsellerverfilmung „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ als Mutter eines krebskranken Mädchens zu sehen. Privat kämpft die „lebenslange politische Aktivistin“ u.a. in der Organisation „Healthy Child Healthy World“ für eine saubere Umwelt. Mit ihrem Exmann Ben Harper hat sie Sohn Ellery, 12, und Tochter Jaya, 9. Die Familie lebt in Santa Monica.

Sein

Wir leben in einer so lauten, hektischen Zeit, dass man manchmal nicht mehr seine eigene Stimme hört. Transzendentale Meditation hilft mir, eine tiefere Verbindung zu meinem Selbst zu finden

Lesen

Der Leitfaden „Wenn alles zusammenbricht“ (Goldmann, 224 Seiten, 7,95 Euro) der buddhistischen Nonne Pema Chödrön ist so liebevoll und tröstlich. Er versöhnt mich mit meinen menschlichen Makeln.

Fühlen

Ich bin im Herzen immer ein Hippie geblieben: „Love and peace, all the way“
 

Hören

Musik in meinen Ohren: Mein zwölfljähriger Sohn, der mich tadelt: „Du könntest ruhig etwas autoritärer sein.“ Ich verstehe das als Kompliment.
 

Schmecken

Der Geschmack des Erfolgs: Bananeneis. Für meine allererste Filmrolle im Jahr 1974 ließ mich Martin Scorsese neunzehnmal eine Szene wiederholen, in der ich Bananeneis schlecke. „Wenn ihr danach nicht übel wird“, sagte er zu meiner Mama, „wird aus ihr eine Schauspielerin.“
 

Worte

Als ich mit 20 mit meiner Mutter zusammenarbeitete, regte ich mich über jedes Wort von ihr auf. Heute ist es nur noch jedes achte...
 

Riechen

An mir: Sandelholz. In meinem Haus: Lavendel. Ich mixe meine Öko-Putzmittel selbst mit ätherischen Ölen.
 

Sehen

Ich liebe Bäume und den Pazifik. Nirgendwo vereinen die beiden sich so pastoral wie am Redwood- Nationalpark in Nordkalifornien.