[Alt-Text]

Vernunft oder Liebe?

Das höchste aller Gefühle

Das behauptet zumindest Autor Sven Hillenkamp, der mit seinem neuen Buch das „Zeitalter der Nicht-Liebe“ einläuten will. Verantwortlich dafür sind, so der Soziologe, einerseits die Rückkehr der Vernunftehe, weniger im finanziellen denn im psychologischen Sinne. Keiner will sich mehr möglichen Verletzungen aussetzen, sondern sucht nach jemandem, der ihm guttut. Andererseits die Gesellschaft, die die Menschen zu permanenter Selbstverbesserung, zu hohen Ansprüchen zwingt. Mit der Folge, dass kein Partner gut genug sein kann und man immer auf der Suche nach einem besseren ist. Da kann man nur hoffen, dass er unrecht hat…