Freundschafts-Forschung

Glück zieht (kleine) Kreise

Fröhliche Menschen geben ihre positiven Gefühle weiter. Diese kollektive Wirkung soll sich sogar auch dann entfalten, wenn man nur „über eine Ecke“ bekannt ist. Selbst die Freunde eines Freundes haben demnach Einfluss auf das eigene Wohlbefinden, denn Glück breitet sich bis ins dritte Glied eines Beziehungsnetzwerks aus. Das ist das Ergebnis der USForscher Nicholas Christakis und James Fowler, die die sozialen Beziehungen von 5000 Menschen auswerteten. Ein glücklicher Freund kann die eigene Zufriedenheit um bis zu 25 Prozent steigern! Doch das Glück hat einen kleinen Haken: Der größte Effekt ist bei jenen zu finden, die maximal 1,6 Kilometer voneinander entfernt wohnen. Was eher auf Kleinstädte und Dörfer zutrifft. Großstädter sollten dann einfach etwas zusammenrücken…