[Alt-Text]

Buch-Tipp Das Recht auf Rückkehr von Leon de Winter

Bewegend

Als der vierjährige Bennie spurlos verschwindet, glaubt sein verzweifelter Vater erst an einen Unfall, dann an ein Verbrechen. Trotz intensiver Suche bleibt der Junge verschwunden, und Bram Mannheim zerbricht fast an seinen Schuldgefühlen. Jahre später – es ist 2012 – kehrt er aus den USA nach Israel zurück und gründet eine Agentur für vermisste Kinder. Die politischen Kräfte haben sich verschoben, und Bram entdeckt, dass das Verschwinden seines Sohnes sogar mit der Weltpolitik zu tun haben könnte. Er tut alles, um ihn zurückzubekommen. Spannender Blick in die Zukunft!

Leon de Winter: „Das Recht auf …“, Diogenes, 550 Seiten, 22,90 Euro