[Alt-Text]

Freundschaft Die beste Freundin

In guten wie in schlechten Zeiten, trotz blöder Männer und verschiedener Lebenslinien: Auf echte Freundinnen ist Verlass. Wie sich Seelenverwandte finden – und meist nie wieder verlieren.
Zwei Frauen umarmen sich

Was für ein Glück, eine beste Freundin zu haben. Nichts und niemand kann sie ersetzen. Wie toll der Mann an unserer Seite auch sein mag, er kann nicht mit ihr konkurrieren, denn Männer ticken einfach anders.

Eine Seele in zwei Körpern

Das Wunder der Freundschaft beschrieb schon der griechische Philosoph Aristoteles als „eine Seele in zwei Körpern“. Die Münchener Familientherapeutin Swantje Benussi formuliert das weniger poetisch: „Zusammengehörigkeit und -Übereinstimmung – aus diesem Stoff werden Freundschaften gemacht. Freundinnen spiegeln, was wir sind.“ Dabei muss uns die andere gar nicht wie ein doppeltes Lottchen gleichen. Oft lebt diese Freundin gerade eine Seite von uns aus, die wir anderen nicht zeigen. Nur ihr!

Eine Freundin für andere sein

Und wo finden sich Seelenverwandte? Im Sandkasten, in der Schule, im Büro, Nachbarhaus oder Yoga-Studio. Dass Sie dem Zufall bei Bedarf nachhelfen können, hat der Forscher Mitja Back von der Universi tät Leipzig eindrucksvoll bewiesen. Erstsemestern teilte er die Sitz plätze für die allererste Vorlesung per Los zu. Und siehe da: Studenten, die nebeneinandergesessen hatten, befreundeten sich in der nächsten Zeit überdurchschnittlich oft. Wer eine neue Freundin sucht, sollte einer sympathischen Zufallsbekannt schaft also unbedingt Zeit und Inter esse schenken. Und sich ansonsten so verhalten, wie man selbst behandelt werden möchte. Seien Sie also die Freundin, die Sie gern hätten!

Verständnis, Wärme und Trost gehören in eine Freundschaft

Wie wir uns eine beste Freundin im Idealfall wünschen, beschreiben die klassischen Freundinnen-Geschichten, die wir alle kennen: von „Hanni und Nanni“ über „Thelma & Louise“ bis zu „Grüne Tomaten“. Beste Freundinnen sind loyal, verständnisvoll und wirklich an mir interessiert. Bei so einer Seelenver wandten können wir uns über die Macken der Männer ausheulen oder über fiese Kolleginnen schimpfen – und hinterher mit ihr darüber lachen. Natürlich würde so eine ideale Freundin nie hinter unserem Rücken weitererzählen, was wir ihr anvertraut haben. Was aber, wenn uns die beste Freundin enttäuscht und unser Vertrauen missbraucht?

1 2 3
Schlagworte:
Autor:
Stephanie Schiller