[Alt-Text]

Lebens- und Konfliktberatung Wenn Lügen auffliegen

Lebenslügen und Familiengeheimnisse sollen die eigenen Kinder, den Partner oder einen selbst vor der Wahrheit schützen. Und prägen so über Generationen die Beziehungen. Wie man da wieder rauskommt, erklärt die Familientherapeutin Dorothee Döring im Gespräch

Familienalbum

VITAL: In einem Lied der Gruppe Element of Crime heißt es: „Leichen im Keller, Beton im Gemüt“ – wie kommen die Leichen überhaupt in den Keller?
Dorothee Döring: Alles, was mit Schuld und Scham besetzt ist, wird verschwiegen und wandert als Leiche in den Keller. Daran knüpft sich die Hoffnung, etwas Unangenehmes weder sich selbst noch anderen eingestehen zu müssen. Ich unterscheide zwischen den innerfamiliären Geheimnissen, wenn zum Beispiel die wahre Herkunft des Kindes oder eine außereheliche Affäre verschwiegen wird. Und den außerfamiliären, bei denen bestimmte Vorkommnisse gegenüber anderen peinlichst genau verborgen werden – wenn es häusliche Gewalt gibt, der Vater Schulden angehäuft hat oder die Tochter einem zweifelhaften Job nachgeht.

 

Welche Konsequenzen zieht das Verschwiegene nach sich?
Tabus und Lügen belasten das Familienklima, weil sie wirkliche Nähe und echtes Vertrauen verhindern. Und das über Generationen hinweg! Dadurch wird eine Scheinrealität erzeugt, wo nichts hinterfragt werden darf, weil das Aufdecken der Wahrheit zu tiefen Erschütterungen führen könnte. Oft machen sich die Geheimnishüter auch selbst etwas vor, sie unterliegen einer Illusion, weil sie die Wahrheit nicht ertragen können und sich diese schönreden. Aus diesen Scheinwelten entwickeln sich häufig feste Überzeugungen, auf die das weitere Leben aufgebaut wird.

Expertin Dorothee Döring
Dorothee Döring

Dorothee Döring ist Coach für Lebens- und Konfliktberatung

 

Worin unterscheiden sich Lebenslügen, Geheimnisse und Tabus?
Wird die Unwahrheit über eine lange Zeitspanne wissentlich als Wahrheit ausgegeben, kann sich daraus eine Lebenslüge entwickeln, die das Fundament für Familiengeheimnisse legt. Gesellen sich dazu noch Schuld und Scham, wird das jeweilige Geheimnis mit einem Tabu belegt: Über die fragliche Tatsache darf nicht gesprochen werden! Während ein Geheimnis ein Geheimnis bleiben kann, muss ein Tabu gebrochen werden, besonders wenn es sich um Gewalt oder Missbrauch handelt. Vom Schweregrad her sind Lebens lügen die gravierendste Form. Im Gegensatz zu Tabus und Geheimnissen wird bei den Lebenslügen jahrzehntelang die konstruierte Realität aufrechterhalten, was viel Kraft kostet und mit Realitätsverlust und Isolation einhergeht.

1 2 3