[Alt-Text]

Lunchbox Der falsche Zug kann einen zum richtigen Ziel bringen

Lunchbox, der neuste Film von Ritesh Batra erzählt die bewegende Geschichte zweier einsamer Seelen, Ila und Saajan, aus der Millionenemetropole Mumbai, die ein Wink des Schicksals zusammenführt.

Saajan liest die Nachricht von Ila

Die indische Hausfrau Ila ist unglücklich in ihrer Ehe. Mit ihren hervorragenden Kochkünsten will Sie ihren Mann zurück gewinnen, weil der Sie seit einiger Zeit vernachlässigt. Sie bereitet ihrem Mann ein ganz besonderes Mittagessen in der fünfstöckigen Lunchbox vor. Diese wird pünktlich wie jeden Tag von dem Dababawalla abgeholt. Auf seinem Gepäckträger sammelt er viele weitere Lunchboxen von anderen Ehefrauen aus der Gegend und liefert diese weiter zum Bahnhof, wo sie von einem weiteren Dabawalla in Empfang genommen werden und zu den Büro's der Ehemänner gebracht werden. Doch dann passiert etwas, was den Dabawallas nicht passieren darf- Ila's Lunchbox landet nicht in dem Büro ihres Mannes, sondern bei Saaja einem Angestellten, der seit 35 Jahren bei der Versicherung arbeitet und kurz vor der Rente steht.

Ila auf dem Markt
In der Mittagspause überrascht ihn das außergewöhnlich gute Essen. Die leere Lunchbox wird von den Dabbawallas am Nachmittag wieder zurück zu den Ehefrauen gebracht. Ila denkt ihr Plan war erfolgreich, doch als ihr Mann wie immer gestresst nach Hause kommt und nichts zu ihrem Essen sagt, wird ihr klar dass nicht er sondern jemand anderes ihre Lunchbox erhalten haben muss. Die Hausfrau legt am darauffolgenden Tag eine Nachricht mit in die Lunchbox und erhält eine Antwort von Saajan. Ila wiederum antwortet ihm und fortan schickt Sie ihm täglich neue Gerichte und Botschaften auf einem kleinen Zettel, den Sie zwischen die Chapatis der Lunchbox steckt. Sie offenbaren sich in den Botschaften immer mehr, gestehen sich ihre Einsamkeit, ihre Ängste, ihre Erinnerungen, sowie Träume und Hoffnungen. Ila und Saajan sind sich bis dato noch nie begegnet, doch mit ihren kleinen Nachrichten schleichen sie sich immer mehr in das Leben des anderen. Die Hausfrau trifft eine Entscheidung- Sie bittet Saajan um ein persönliches Treffen und sie verabreden sich zum Essen in einem Restaurant, wo Ila an einem Tisch auf Saajan wartet…

Filmplakat-Lunchbox
Lunchbox ist eine sehr mitreißende Geschichte, gerade die Tatsache dass heutzutage jeder ein Handy besitzt, die Protagonisten sich aber kleine Briefe mit der Hand schreiben, macht sie so faszinierend. Als Zuschauer kann man sich gut in die Lage von Ila und Saajan hineinversetzen und mit ihnen fühlen. In den Szenen, in denen Ila in ihrer Küche das köstliche Essen kocht, bekommt man selber großen Appetit auf das indische Essen. Lunchbox ist ein Film, der so verwurzelt in die indische Kultur ist und das tägliche Leben der Inder perfekt widerspiegelt. Alles in allem ist es ein sehr gefühlvoller und bewegender Film, der das Herz berührt und einen mit einem Lächeln aus dem Kino entlässt. Ein wundervolles Märchen aus einer Großstadt, dass durch eine kleine Prise Glück zwei Leben verändert.

Kinostart: 21. November 2013

Schlagworte: