[Alt-Text]

Nährstoffe Magnesium für Muskeln und Nerven

Sie möchten dieses wichtige Mineral gezielt aufnehmen? Unsere Serie zeigt Ihnen, wie Sie das ganz leicht schaffen.
Magnesiumreiche Nahrungsmittel

Magnesium für starke Muskeln und strapazierfähige Nerven

Laufen, Treppen steigen, heben – wer seine Muskeln benutzt, braucht Magnesium. Sportler, die ihre Muskeln überdurchschnittlich viel beanspruchen, haben deswegen einen noch höheren Magnesiumbedarf. Und weil der Mineralstoff auch die Aktivität der Nerven reguliert, ist er bei hohen geistigen Anforderungen und Stress genauso unentbehrlich. Selbst produzieren kann unser Körper Magnesium nicht, deshalb müssen wir den Mineralstoff täglich über unsere Nahrung oder in Form von Nahrungsergänzungsprodukten aufnehmen. Ein Mangel kann zu Wadenkrämpfen, starker Müdigkeit, Appetitlosigkeit und sogar Herzrhythmusstörungen führen.

Diese Lebensmittel liefern Ihnen Magnesium 

Ein paar Körner täten uns allen gut, denn sie zählen zu den wichtigsten Magnesium-Lieferanten. An erster Stelle Kürbis- und Sonnenblumenkerne, dann Sesamsamen, Hirse, Quinoa, Hasel- und Erdnüsse sowie Haferflocken und Vollkornbrot. Wer sich an Körner erst gewöhnen muss, kann auch mit getrockneten Datteln und Feigen, Portulak und Bananen die Magnesiumzufuhr steigern. Weitere Magnesiumlieferanten sind:

  • Kakao
  • Amaranth
  • Mohn
  • Hülsenfrüchte
  • Couscous

Mit gesunder Ernärhung den Tagesbedarf an Magnesium decken

Gesunde Knabbereien

Getrocknete Datteln und Feigen oder knackige Kürbis- und Sonnenblumenkerne, allesamt reich an Magnesium, können Sie zwischendurch knabbern oder unter Ihr morgendliches Müsli mischen. Und geben Sie sie Ihren Kindern als Beigabe zum Schulbrot mit.

Glas für Glas Magnesium

Völlig unkompliziert und dazu noch ohne Kalorien lässt sich der Körpervorrat beim Trinken auffüllen. Wählen Sie einfach ein Mineralwasser mit hohem Magnesium gehalt (ab 50 mg pro Liter), z. B. Gerolsteiner. Wer oft Leitungswasser trinkt, kann es durch einen speziellen Tischwasserfilter laufen lassen, der beim Filtern Magnesium abgibt, z. B. von BWT.

Den Tagesbedarf von 300 bis 400 Milligramm Magnesium (für Erwachsene) decken Sie zum Beispiel mit einer Portion Salat mit Spinat und Quinoa und zwei Litern magnesiumreichem Wasser. Hier gibt es das Rezept für einen leckeren Quinoa-Spinat-Salat.


Noch mehr zum Thema Vitamine und Nährstoffe finden Sie hier.