[Alt-Text]

Vital-Test Dampf für reine und gesunde Haut

Trends gibt’s ja viele. Aber was taugen sie? Wir testen für Sie ungewöhnliche Methoden und Produkte, die Gesundheit und Wohlbefinden versprechen. Diesen Monat: Der Facial Ionic Steamer verspricht gesunde und schöne Haut.

Vital Test Dampf

Sauna, überhaupt schwitzen, ohne mich zu bewegen – nichts für mich. Deshalb zucke ich beim Wort „Gesichtsdampfgerät“ zusammen und beäuge argwöhnisch den „Facial Ionic Steamer“ auf meinem Schreibtisch. Mein Kopfkino produziert schreckliche Bilder von klitschnasser Stirn und triefenden Schweißtropfen an der Nasenspitze. Nein, das Gerät liegt mir nicht, aber ich muss ja ran an den persönlichen Produkttest. Außerdem bin ich neugierig, ob der Steamer meine Haut tatsächlich prall mit Feuchtigkeit aufpolstert, raue, schuppige Ekzemflecken mitsamt Trockenheitsfältchen verdampft und meinen Teint jugendlich frisch und glatt aufpimpt.

Die Bedienung ist kinderleicht, das Gerät schnell mit destilliertem Wasser aus der Apotheke befüllt. Stecker in die Dose, Netzschalter bis zum Einrasten drehen und 30 Sekunden warten. Dann speit das Gerät auch schon wie ein fauchender Drache leise zischend heißen Dampf in mein Gesicht (das wegen der Hitzeentwicklung respektvolle 25 Zentimeter Sicherheitsabstand hält).

In null Komma nichts wird mein Kopfkino Wirklichkeit – und mein Gesicht ein Feuchtbiotop. Aber ich muss zugeben: Das Ganze ist nicht unangenehm. Im Gegenteil. Während ich mein Gesicht im meditativen Schneckentempo nach rechts und links wiege, damit sich der Dampf gleichmäßig verteilt, entspanne ich mich mehr und mehr. Sogar mein brettharter Nacken wird butterweich, und mein Kopf sitzt angenehm locker. Dass Wasserdampf und/oder Schweiß – so genau kann ich das nicht mehr auseinanderhalten – auf meine Bluse tropft, merke ich, aber es ist mir plötzlich so was von egal!

Ich genieße einfach die feuchte Wärme, die sich für mich anfühlt wie eine Art Reinigungsprozess. So erleichternd. Richtig schade, dass die zehn Minuten schon rum sind. Ich kann aber noch verlängern und meinem Gesicht im zweiten „Saunagang“ mit meiner Gesichtscreme eine regenerierende Massage gönnen. Das muss ich in der Anleitung nicht zweimal lesen.

Und meine Haut? Ein Traum.

Weitere Infos

Der „Facial Ionic Steamer EH2424“ von Panasonic (www.panasonic.de) kostet ca. 129 Euro. Dafür bringt er Einfülltrichter, VDE-Prüfsiegel und eine zweijährige Garantie mit. Im nächsten Heft: die Aquatitan-Kette für mehr Energie.

So samtweich, so strahlend klar und glatt wie gebügelt. Keine Spur mehr von Unebenheiten und den drei kleinen Ekzem-Inseln an den Wangen. Der Steamer macht’s – mit einem Wirkgeheimnis im unsichtbaren Nanobereich. In seinem „Bauch“ verkleinern Millionen negative Ionen die Wassertropfen auf mikrokosmische 400 Nanometer (nm). Zum Vergleich: Gewöhnlicher Dampf enthält 8000 nm „große“ Tropfen. Die elektrisch geladenen Teilchen, die z. B. auch nach einem Sommergewitter durch die Luft schwirren, schrumpfen Wassertropfen so sehr, dass sie schwuppdiwupp in jede Hautpore rutschen. Tief in den Keratinzellen der Epidermis schieben sie Regenerationsprozesse an und wirken wie eine verjüngende Feuchtigkeits-Sauerstoffdusche.

Fazit: Ein Suchtmittel, kann ich nur sagen! Seitdem hänge ich alle drei Tage am Steamer.

Schlagworte: