[Alt-Text]

Testen Sie Ist Ihren Säure-Basen-Haushalt

Alles in Balance?

Wer das Stichwort "Übersäuerung" googelt, erhält über 800 000 Treffer. Ein Zeichen dafür, wie sehr der Säure-Basen-Haushalt uns beschäftigt. Zu Recht – er steuert das lebenswichtige, fragile Gleichgewicht aller Stoffwechselprozesse in jeder Zelle. Hier finden Sie heraus, wie Sie ihn unterstützen können
Testen Sie sich: Ist Ihr Säure-Basen-Haushalt in Balance

Säure-Basen-Haushalt: Was ist das?

Das Zusammenspiel von Säuren und Basen ist ein lebenswichtiger Regelkreis, der den pH-Wert vor allem im Blut in der Waage hält. Stress und Hektik, in erster Linie aber auch säurebildende Lebensmittel wie Fleisch oder Käse bringen es aus dem Lot. Basisches Obst und Gemüse zu essen sowie mit speziellen Übungen zu entspannen wirkt dem entgegen. 

So geht es vielen

Die Beschwerden sind oft unspektakulär: müde und schlapp, Pickelchen, ein verspannter Nacken, Probleme mit dem Schlaf. Haben wir damit nicht alle immer mal wieder zu tun? Dahinter stecken meist aber keine Krankheiten, sondern ein Säureüberschuss und leere Basenspeicher. Stress, zu viel Nudeln, Brot und Cola können die Ausöser sein – oder zu wenig Entspannung. Die gute Nachricht: Der Säure-Basen-Haushalt lässt sich durch ganz einfache Änderungen der Lebensweise schnell wieder geraderücken.

So hilft vital

Gemeinsam mit Prof. Jürgen Vormann, dem Leiter des renommierten Instituts für Ernährung und Prävention in Ismaning, haben wir für Sie einen Test entwickelt. Er deckt auf, wie es um Ihre persönliche Säure-Basen-Balance steht. Und welche kleinen Lebensstil-Sünden Sie korrigieren sollten. 

So funktioniert der Test

Lesen Sie sich alle 13 Fragen genau durch und kreuzen Sie immer die Antwort an, die am ehesten auf Sie zutrifft.