[Alt-Text]

Psychologie Heiraten schützt vor Herzinfarkt

Eine glückliche Partnerschaft und gutes Essen verwöhnen die Seele und halten den Blutdruck im Zaum.

Glückliches Paar

Den Bund fürs Leben zu schließen ist nicht nur romantisch, sondern hat auch gesundheitliche Vorteile: Eheleute müssen weniger Angst vor einem Herzinfarkt haben als Singles. Allein Lebende haben ein höheres Infarktrisiko, so eine finnische Studie. Zudem fördert eine harmonische Partnerschaft den Seelenfrieden und wirkt Stress entgegen. Das gilt im Besonderen für Frauen. Allerdings können die Forscher nicht ausschließen, dass Menschen mit schlechter Gesundheit eher dazu neigen, allein zu bleiben. Sie sind Single und glücklich? Unterstützen Sie Ihr Herz, indem Sie viel Beerenobst essen. Drei oder mehr Portionen Blau- und Erdbeeren pro Woche senken das Risiko für einen Herzinfarkt um ein Drittel. Die Wirkung schreiben US-Forscher den in roten und blauen Früchten enthaltenen Anthocyanen zu. Diese Pflanzenfarbstoffe entfalten ihren positiven Effekt, indem sie die Gefäße erweitern und elastisch halten. Dass Hühnersuppe, Omas Heilmittel gegen Erkältung und Liebeskummer, tatsächlich hilft, wussten wir schon. Neu ist die Erkenntnis japanischer Wissenschaftler, dass die Suppe auch den Blutdruck senken kann. Vor allem Geflügelteile wie Füße und Beine enthalten kollagenartige Eiweiße, die wie ACE-Hemmer wirken, mit denen Bluthochdruck behandelt wird.

Schlagworte: