[Alt-Text]

Herz Gesund geröstet

Eine Studie nach der anderen belegt die Wunderwirkungen von Koffein: Warum die Kaffeebohne das Herz schützt.
Brauner Kaffee mit Bohnen

Eine neue japanische Studie konnte erstmals zeigen, dass Kaffee den Blutfluss in den kleinen Adern des Körpers (Kapillaren) deutlich verbessert. Die Forscher ließen Testpersonen Kaffee mit Koffein oder koffeinfreien Kaffee trinken. Anschließend maßen die Forscher den Blutfluss in den Fingern. Zwei Tage später wurde die Prozedur wiederholt, wobei die Testpersonen das jeweils andere Getränk erhielten.

Testen Sie ihr Infarkt-Risiko
Herzinfarkt
Die Auswertung zeigte, dass Kaffee den Blutfluss für 75 Minuten gegenüber koffeinfreiem Kaffee um 30% verbesserte. Vorhergehende Studien hatten Kaff ee bereits eine Schutzwirkung vor Herzinfarkt und Schlaganfall bescheinigt. Die vorliegende Studie nun „liefert uns Hinweise, auf welche Weise Kaffee die Kreislaufgesundheit verbessert“, sagt Studienleiter Masato Tsutsui, Professor für Pharmakologie in Okinawa, Japan. Da auch die Versorgung des Herzmuskels von solch kleinen Adern abhängig ist, kurbelt Kaffee auch die Durchblutung des Herzens an. Die neuen Erkenntnisse können möglicherweise auch andere Schutzwirkungen erklären. Eine US-Studie belegt, dass Koffein (max. zwei Tassen Kaffee) die Gedächtnisleistung verbessert. Andere Untersuchungen zeigen, dass Kaffee vor der Parkinsonkrankheit schützt, das Diabetesrisiko senkt und sogar die Leber vor Schäden durch Viren, Alkohol und Medikamenten bewahren kann.

Schlagworte: