[Alt-Text]

Heilpflanzen und ihre Wirkung Grüne Apotheken zum Anfassen

Eintritt frei: 25 Apothekergärten laden bundesweit dazu ein, die Pflanzen der Naturheilkunde kennen zu lernen.

Wenn uns Regelschmerzen oder Migräne plagen, greifen wir heute zu einer Packung aus dem Medizinschrank. Früher ging es mit einer Kräuterschere raus in den Garten - in den Heilpflanzengarten. Klöster und Apotheker bauten Frauenmantel, Küchenschelle, Baldrian, roten Fingerhut und viele andere Arzneipflanzen an, die heute kaum noch jemand kennt.
Das möchte das Institut für Arzneipflanzenforschung und Phytotherapie ändern: In bundesweit 25 Apothekergärten haben Interessierte die Möglichkeit, ohne Eintritt die wichtigsten Heilpflanzen wachsen zu sehen und auf Infotafeln etwas über ihre Wirkung zu erfahren.

Unter www.apothekergarten.de finden Sie die Adressen der Apothekergärten.

Schlagworte: