[Alt-Text]

Gesundheits-News Eigenbluttherapie als Anti-Aging-Methode

Die Eigenblutbehandlung ist wieder im kommen. Das ehemals ausschließliche Heilpraktikerverfahren wird nun auch gegen Falten und schwaches Bidegewebe einhesetzt.

yoga
Dracula-Therapie Eine altbewährte Heilmethode, die Eigenblutbehandlung, wird gerade wiederbelebt. Vorreiterinnen sind Prominente
Die neuen Vampire findet man in Privatkliniken mit anspruchsvollem Klientel. Dort wird den Kundinnen Blut abgenommen und speziell aufbereitet wieder gespritzt. Promis wie Demi Moore schwören auf den Aderlass. Offiziell lässt sich der Hollywoodstar Blut abnehmen, um eine schwere Arthrose zu behandeln. Möglicherweise ist aber auch ein weiteres, modernes Anwendungsgebiet ausschlaggebend: Faltenglättung. Dafür wird das Eigenblut wie bei einer Botox-Injektion oder Unterpolsterung in die Faltenregion oder in schlaffes Bindegewebe gespritzt.
Das soll die Regeneration anregen. Hinter der Dracula-Therapie verbirgt sich ein jahrhundertealtes Naturheilverfahren. Die Eigenblutbehandlung wird bei Entzündungsprozessen, Allergien, Abwehrschwäche und Durchblutungsstörungen von Heilpraktikern eingesetzt. Aufbereitet wird das Blut durch Beifügen von Ozon, Verschütteln oder Potenzieren. Die Kosten liegen hier um 15 Euro, die Dracula-Therapie der Stars kostet etwa 200 Euro pro Spritze.

Schlagworte: