[Alt-Text]

Gesundheit Gebärmutter-Myome - Heilung durch Ultraschall

Kein Schnitt und keine Wunde: Gebärmutter-Myome werden jetzt mit gebündeltem Ultraschall beseitigt. Eine Frau erzählt ihr Happy End, ein Experte erklärt die neue Methode

Die Geburt meiner Tochter ist für mich heute, ein Jahr danach, immer noch ein ganz großes Wunder! Wie haben mein Mann und ich uns fünf lange Jahre nach diesem Kind gesehnt“, lässt Bernadette Penzel die schlimme Zeit Revue passieren. „Es wollte einfach nicht klappen mit der Schwangerschaft. Und kein Arzt wusste, warum.“ Erst als die 32-jährige Unternehmerin zur Abklärung für eine Bauchspiegelung ins Krankenhaus geschickt wurde, brachte ein Ultraschall Gewissheit: Sie hatte ein neun Zentimeter großes Myom in der Gebärmutter, das die Einnistung eines befruchteten Eies verhindert hatte.

Das Myom wird durch Hitze zerstört

Die Schock-Diagnose bekam die junge Mutter an einem Montag. Schon am darauffolgenden Freitag sollte der gutartige Tumor in der Muskelschicht der Gebärmutter herausoperiert werden. Mit dem Risiko, dass die lange Narbe bei einer Schwangerschaft aufplatzen könnte. Bernadette Penzel: „Diese Gefahr machte mir Angst. So sehr, dass ich mich nach einer Alternative umhörte. Nach einer, mit der ich das Myom ohne Operation wieder loswerden würde.“

1 2 3