[Alt-Text]

Fitness Mehr Energie durch Shiatsu-Gym

Wir wünschen Ihnen nicht nur ganz viel innere Harmonie und Lebensfreude – wir zeigen auch den Weg dahin. Hier sind unsere Übungen für ein glückliches Jahr.

Sanfter, aber gezielter Druck, intensives Streichen, behutsames Dehnen und Lockern – wer eine gute Shiatsu-Massage erlebt hat, weiß, dass sie uns nicht nur wieder ganz in unsere Mitte bringt und mit neuer Energie durchflutet, sondern auch die Seele tief berührt. Shiatsu bedeutet „Fingerdruck“, doch der Therapeut setzt auch Handballen, Ellbogen, Knie und Füße ein, um Blockaden in unseren Energiebahnen, den Meridianen, zu lösen. Himmlisch, aber leider nicht gerade preiswert. Eineinhalb Stunden kosten immerhin circa 75 Euro.

Shiatsu ist zwar eine alte japanische Heilkunst der Berührung, aber es geht auch anders. Brandneu in der deutschen Fitness-Szene ist Shiatsu- Gym. „Dieses ganzheitliche Training kombiniert Atemübungen mit sehr wirkungsvollen Meridian-Dehnungsübungen, die den Fluss der Lebensenergie ‚Ki‘ anregen und harmonisieren“, weiß die Hamburger Shiatsu- Therapeutin Melanie Heiming, die das Workout selbst entwickelt hat (www.shiatsu-for-balance.net). Interessant: Jeder Meridian ist mit bestimmten Organen verbunden und erfüllt eine ganz spezielle Aufgabe.

Die acht Top-Übungen für einen Wohlfühl-Start ins neue Jahr zeigen wir Ihnen hier – exklusiv für Sie von der Expertin. Im Zentrum steht dabei die Stärkung des Lungen- und Dickdarmmeridians sowie des Gallenblasen- und Lebermeridians. Zuständig u. a. für Energieaufnahme und -verteilung, Entgiftung, Immunsystem, Entscheidungen, Motivation, Pläne und Visionen. Machen Sie die Übungen mehrmals die Woche, langsam und mit Genuss. Dabei durch die Nase ein- und ausatmen. Zum Schluss fünf Minuten hinlegen und nachspüren: Wie fühlen sich mein Kopf und mein Körper jetzt? Wahrscheinlich fantastisch! 2010 – es kann losgehen!

Schlagworte:
Autor:
Christina Schmidt