[Alt-Text]

Symptome erkennen und behandeln Die Haut als Warnsystem

Sie meldet sich als Frühwarnsystem der Seele, zeigt aber auch Probleme der inneren Organe an - und hilft uns so, gesund zu bleiben. Neue Erkenntnisse untermauern die Macht der Haut.

Hautprobleme

Sie ist anders als die anderen. Lässt sich anschauen, beschnuppern, berühren. Wir kennen jeden Zentimeter an ihr und können buchstäblich mit ihr fühlen: Im Gegensatz zu unseren anderen Organen liegt die Haut außen. Das gut zwei Quadratmeter große, empfindsame System verbindet uns mit der Umwelt und grenzt uns gleichzeitig von ihr ab. Die Haut erfüllt lebenswichtige Jobs, regelt die Temperatur und den Wasserhaushalt, kümmert sich um Abwehr und Ausscheidung. Und wie ein feinfühliger Sensor zeigt sie auch an, ob jemand körperlich auf der Höhe ist. Aber nicht nur die Gesundheit der inneren Organe spiegelt die mit ihnen eng vernetzte Schutzhülle wider. Eine direkte Datenbahn verbindet sie mit dem Gehirn, mit unserer Seele. Wenn es der nicht gut geht, lässt sich das an der Haut ablesen – und chronische Krankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte blühen blitzartig auf.

Diese Verbindung rückt immer mehr in den Fokus der Wissenschaft. Vom „Haut-Ich“ ist die Rede, von psychosomatischen Hautkrankheiten. Verhaltens - therapie gehört plötzlich zum Behandlungsstandard wie Kortisonsalben, und Dermatologen machen eine Zusatzausbildung als Psychotherapeut und nennen sich Psychosomatische Dermatologen. Aber lesen Sie selbst, was die Forschung inzwischen so alles weiß.

Beim Embryo bilden sich Haut und Gehirn aus denselben Zellen

„Die Haut, die Nerven und das Gehirn haben den gleichen entwicklungsgeschichtlichen Ursprung. Sie entstehen in der Embryonalphase des Menschen aus dem gleichen Keimblatt“, führt der Hautarzt und Psychotherapeut Prof. Uwe Gieler vom Zentrum für Psychosomatische Medizin der Universität Gießen aus. Das erklärt, warum sich psychische Probleme oft am Hautbild zeigen. Und umgekehrt, weshalb Hauterkrankungen die Psyche belasten.

1 2 3
Schlagworte: