[Alt-Text]

Gesundheit Gesund-Kalender 2013

Jede Jahreszeit hat ihre Tücken. Aber die können Ihnen nichts anhaben: Mit unseren Tipps kommen Sie fit und mit einem Rundum-Wohlgefühl durch das neue Jahr.

Frau macht Yoga am Strand

Unsere wertvollen Tipps und Tricks halten Sie fit und vital. So funktioniert´s:

  • Der Gesund-Rhythmus des Jahres
    Die Chronomedizin ist eine junge Wissenschaft, die erstaunliche Ergebnisse hervorbringt. Studien beweisen zum Beispiel, dass jeder Monat spezielle Krankheitsrekorde hat. Im März etwa blühen Herpesbläschen auf, im Juni rauscht der Blutdruck in den Keller, ab Oktober droht Akne. Diese Statistik können Sie für sich selbst aber aushebeln.
  • Gezielt vorbeugen in jedem Quartal
    Experten haben die Problemfelder für jedes Quartal des Jahres zusammengestellt – und jeweils für diesen Zeitraum gezielte Maßnahmen entwickelt, damit Sie gesund, fit und in innerer Balance bleiben.
  • So hilft Ihnen der Gesundkalender 2013
    Für die drei häufigsten Beschwerden jeder Jahreszeit gibt es je ein Symbol. Beispielweise ein Apfel für ein geplagtes Immunsystem oder Lippen für Herpes. Folgen Sie diesen Symbolen, dann finden Sie die besten Tipps zum Vorbeugen und Mittel, die akut helfen. Zusätzlich schlägt Ihnen VITAL für jedes Quartal Heilsäfte, Fitnessund Yoga-Übungen, Atementspannungen oder Wohlfühltees vor. Und nennt Gesundheitstage, die für Frauen wichtig sind, erinnert Sie an Impftermine und Vorsorge-Untersuchungen.

Gut zu wissen:

  • 69 % der Frauen schätzen ihre Gesundheit als „gut“ bis „sehr gut“ ein. Damit das so bleibt, machen zwei Drittel regelmäßig Sport oder Fitness (Quelle: Robert-Koch-Institut/ Statistisches Bundesamt).
  • 30 Minuten täglich im Hellen draußen verbringen – das genügt, um den Melatonin-Haushalt auszugleichen und so die Stimmung zu heben. 
  • 73 % aller Frauen nutzen die Vorsorgeangebote zur Krebs-Früherkennung. Impfungen nehmen 70 % wahr, zur Zahnprophylaxe gehen 81 %. Quelle: DAK
1 2 3
Schlagworte: