[Alt-Text]

Gesundheit 1.12.2011: Welt-AIDS-Tag

Am 1. Dezember 2011 ist Welt-Aids-Tag. Die diesjährige Kampagne mit dem Motto "Positiv zusammen leben. aber Sicher!" wirbt für mehr Toleranz und Respekt gegenüber HIV-positiven Menschen.

Welt-Aids-Tag 2011

Am 28. Oktober 2011 wurde von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr in Berlin die aktuelle Kampagne zum Welt-Aids-Tag eröffnet. Ihr Motto: "Positiv zusammen leben. Aber sicher!". Vor allem HIV-positive Menschen, die über ihre Erfahrungen mit der Infektion sprechen, stehen dabei im Mittelpunkt. Das Ziel dieser in Europa einzigartigen nationalen Kampagne ist es, auf das Thema Aids aufmerksam zu machen und vor allem auch vorhandene Diskriminierungen gegenüber Betroffenen abzubauen. Die Aktion wird gemeinsam vom Bundesministerium für Gesundheit, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Deutschen AIDS-Hilfe und der Deutschen AIDS-Stiftung durchgeführt.

Wie die Jahre zuvor rückt die Krankheit vor allem um den 1. Dezember, also dem Welt-Aids-Tag, in den Fokus der Öffentlichkeit. Und das ist auch gut so, leben in Deutschland heute mehr als 70.00 Menschen mit HIV und Aids, davon etwa 80 Prozent Männer.

Zwölf Botschafterinnen und Botschafter berichten im Zusammenhang mit der aktuellen Kampagne auf www.welt-aids-tag.de von ihren persönlichen Erfarungen im Familien- und Freundeskreis, aber auch in der Arbeitswelt berichten. Ausgrenzung, Behandlung sowie Solidärität und Unetrstützung sind ebenfalls Themen, zu denen sich die Betroffenen äußern und Interessierte sich informieren können.

 

Wichtige Fakten über HIV und Aids:

  • Täglich infizieren sich weltweit etwa 7.000 Menschen mit HIV
  • Ende 2010 lebten nach Schätzung der UN mehr als 34 Millionen Menschen mit HIV, darunter mehr als 2,5 Millionen Kinder
  • Circa 90% der HIV-Infektionen werden sexuell übertragen
  • Etwa 30.000 Menschen sind bisher in Deutschland an Folgen von Aids gestorben
  • 2010 wurden in Deutschland rund 3.000 Neuinfektionen diagnostiziert
  • Deutschland hat unter den westeuropäischen Ländern, die HIV-Zahlen erheben, eine der niedrigsten Quoten von HIV-Neudiagnosen

 

Schlagworte: