[Alt-Text]

Medizin 40 Jahre moderne Hochleistungsmedizin

In den vergangenen 40 Jahren haben wir den Mensch immer besser verstehen gelernt. Wer hätte gedacht, dass wir mit Genen heilen? Oder ohne Schnitte operieren? Ein Abriss über die medizinische Entwicklung bei den 10 wichtigsten Frauenkrankheiten.

Der menschliche Erbcode wird geknackt. Stammzellen reparieren kranke Organe. Kamera-„Pillen“ liefern Bilder aus dem Darm. Die Medizin hat uns im 20. Jahrhundert mehr Fortschritte gebracht als die gesamte Menschheitsgeschichte seit dem Neandertaler. Mit der positiven Bilanz, dass wir noch nie so alt geworden sind wie heute.

Ein 2009 geborenes Mädchen wird ein durchschnittliches Alter von 82,1 Jahren erreichen, ein Junge eins von 76,6 Jahren. Und für 2050 sagt die Demografie einen weiteren Anstieg der Lebenserwartung voraus: auf 86,6 Jahre bei Frauen und 81,1 bei Männern. Aber die Fortschritte der modernen Hochleistungsmedizin haben ihren Preis.

Wer älter wird, bekommt beispielsweise häufiger Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zum Infarkt oder Schlaganfall. Und die Hightech- Medizin macht bequem und verführt zu einem sorglosen Umgang mit der Gesundheit – Stichwort: Bewegungsmangel und Fast-Food-Konsum. Funktionieren Körper oder Seele nicht mehr richtig, lässt sich das „kaputte Bauteil“ schon wieder schnell richten, denken viele.

Die Folge: Die Zahl der Zivilisationsleiden steigt von Jahr zu Jahr drastisch an. Stoffwechselerkrankungen wie „Alters“-Diabetes treffen immer häufiger Kinder und Jugendliche. Allergien machen heute auch vor Senioren nicht mehr Halt.

Diese ständig wachsenden Herausforderungen jedoch meistert die moderne Medizin mit Bravour. Fast jährlich wartet sie mit bahnbrechenden Innovationen auf: cleverere Medikamente, schonendere Operationstechniken, effektivere Diagnostik, bessere Vorsorgeprogramme. Und all das auf höchstem Qualitätsniveau. Garantiert z. B. durch zertifizierte Spezialkliniken, Behandlungsleitlinien und standardisierte Sicherheitskonzepte.

Ein Beispiel: Obwohl die Zahl der an Brustkrebs erkrankten Frauen in den nächsten 20 Jahren um ein Viertel zunehmen soll, wird die Überlebensrate fünf Jahre nach der Diagnose eines kleinen Tumors bei mehr als 90 Prozent liegen. Mit welchen Sieben-Meilen-Stiefeln die Medizin in den vergangenen 40 Jahren vorangeschritten ist, zeigt die folgende Übersicht der zehn wichtigsten Frauenkrankheiten. Diagnostik und Therapie – was war gestern, was ist heute, was wird morgen sein? Eine Geschichte unglaublicher Fortschritte. Staunen Sie selbst!

1 2 3
Schlagworte: