[Alt-Text]

Selbstmedikation Hilfe bei Herz-Kreislauf-Problemen

Welche rezeptfreien Heilmittel helfen wirklich? Wann fragen Sie besser den Arzt? Das verrät diese Serie. Diesmal: Herz-Kreislauf-Probleme

Herz- Kreislauf-Probleme

Badum – badum – badum ... Rund 70-mal in der Minute pocht Ihr Herz, wenn Sie wie jetzt gemütlich dasitzen und lesen. Kraftvoll pumpt es Blut durch den Körper, unermüdlich, Tag und Nacht. Fünf bis sechs Liter laufen durch beachtliche 100 000 km Blutgefäße. Das schafft nur ein starker Muskel.

Doch hoher Blutdruck und eine schlechte Durchblutung der Herzkranzgefäße – oft die Folge einer Arteriosklerose – können ihm zusetzen. Dann wird die kräftige „Pumpe“ schlapp. Herzinsuffizienz lautet der medizinische Fachbegriff. An den Folgen leiden irgendwann auch alle anderen Organe, weil sie nun nicht mehr so gut mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Hoher Blutdruck und Arterienverkalkung erhöhen außerdem das Infarktrisiko. Damit es erst gar nicht so weit kommt, empfehlen Ärzte eine ausgewogene Ernährung – ideal ist die gemüsebetonte Mittelmeerküche –, mindestens 4-mal pro Woche 30 Minuten Bewegung und einen Rauchstopp. Sie möchten noch mehr tun? Hier finden Sie Präparate, die das Herz unterstützen und die Gefäße schützen.

Schlagworte: