[Alt-Text]

Homöopathie Die besten homöopathischen Mittel

Sie helfen in kleinen, wirksamen Dosen: Homöopathische Arzneimittel stellen die innere Balance wieder her. Jedes auf seine Art und ganz natürlich. Dann haben Stress, Hektik und Zukunftssorgen keine Chance mehr.

Homöopathie - glückliche Frau

Gelassenheit finden

Ob es ein unpersönlich-kalter Brief von die Versicherung ist, die frech steigenden Benzinpreise, muffeliges Verkaufspersonal oder was im Job schiefläuft – Frauen ärgern sich schneller und öfter als Männer. Aber Ärger und Wut über Kleinkram sollten nicht das Leben bestimmen. Die besten homöopathischen Mittel: 

  • Anacardium D12 (Malakka-Nuss) greift besänftigend ein, wenn Sie ständig in die Luft gehen – sogar aus den kleinsten Anlässen heraus oder wenn überhaupt kein Grund besteht. 
  • Chamomilla recutita D12 (Kamille) hilft bei einer überreizten und verärgerten Grundverfassung. Auch dann, wenn Sie jähzornig, aufbrausend oder manchmal sogar ein wenig ungerecht reagieren. 
  • Nux vomica D12 (Brechnuss) kommt zum Zuge, wenn reine Hektik Ihren Alltag regiert, bei Dauer-Gereiztheit und einem zu hohen Verbrauch an Genussmitteln wie Kaffee oder Nikotin. 
  • Staphisagria D12 (Stephanskörner) bauen Ärger ab, der sich über einen längeren Zeitraum aufgestaut hat und dann völlig unkontrolliert ausbrechen kann.  

 

Macht gute Laune

Himmelhoch jauchzend, dann wieder am Boden zerstört – jede dritte Frau kennt das Gefühl, ihren Stimmungen ausgeliefert zu sein. Manchmal liegt’s an den Hormonen, die kurz vor der Regel verrückt spielen. Oder an zu viel Stress oder „nur“ am miesen Wetter. Doch das Auf und Ab der Gefühle lässt sich sanft regulieren. Die besten homöopathischen Mittel: 

  • Alumina D12 (Tonerde) wirkt optimal, wenn Sie tief in Ihrem Inneren eine Unruhe spüren, die bis zum nervösen Zittern führen kann, und wenn Sie sich kraftlos und wie gelähmt fühlen. Oft sind Haut und Schleimhäute trocken, es können Ekzeme auftreten, und Sie frösteln ständig. 
  • Ignatia D12 (Ignatiusbohne) hilft bei Stimmungen, die urplötzlich umschlagen – vom herzhaft-lauten Lachen in schluchzende Weinkrämpfe. Sie müssen häufig seufzen, wollen lieber allein sein und meiden den Trost anderer Menschen. 
  • Pulsatilla pratensis D12 (Küchenschelle) reguliert Achterbahngefühle, die tageweise auftreten. Wenn Sie also zwei, drei Tage voller Lebensfreude durch den Alltag steppen – und dann grundlos in ein tiefes, schwarzes Loch stürzen.

 

Schafft Zuversicht

Angst ist ein Überlebensmechanismus der Evolution. Doch die moderne Welt überfordert uns. Schon 15 Prozent aller Frauen leiden zum Beispiel unter sozialen Ängsten, fürchten sich, auszugehen, ins Parkhaus zu fahren oder vor Prüfungen. Aber niemand muss ins Angst-Abseits geraten. Die besten homöopathischen Mittel:

  • Argentum nitricum D12 (Silbernitrat) beruhigt vor einer Prüfung, einem Job-Gespräch und bei allgemeinen Zukunftsängsten. Es wirkt auch, wenn Sie unter Höhen- oder Platzangst leiden, die zu körperlichen Reaktionen wie Magenschmerzen oder Verdauungsstörungen führt.
  • Aconitum D12 (Blauer Eisenhut) kann Panikattacken, die Sie schlagartig überfallen, lindern und stoppen und hilft immer dann, wenn Sie das Gefühl haben, keine Luft mehr zum Atmen zu bekommen. 
  • Gelsemium D12 (Gelber Jasmin) schenkt neuen Mut, wenn Sie innerlich zu einer hilflosen Salzsäule erstarrt sind. Oder wenn lähmende Schmerzen von Nacken und Hinterkopf ausgehend hoch zur Stirn ziehen. 
  • Phosphorus D12 (Gelber Phosphor) entspannt, wenn Sie beim geringsten Geräusch erschrecken, grundsätzlich sehr furchtsam sind.

 

 

Keine Selbstzweifel mehr

Das kennen viele Frauen: Geht irgendetwas schief, fragen sie sich als Erstes: „Was habe ich falsch gemacht?“ Studien zeigen, dass Frauen auch dreimal empfindlicher als Männer auf Kritik reagieren. So können Sie unnötige Selbstvorwürfe und Schuldgefühle besiegen. Die besten homöopathischen Mittel: 

  • Pulsatilla pratensis D12 (Küchen - schelle) bekämpft die Neigung, die Verantwortung für Fehler allein zu tragen. Wer’s nimmt, bekommt einen neuen Blick darauf, wer tatsächlich Schuld an einer Misere hat. Und schenkt Ihnen so einen realistischeren Blick für die Umwelt. 
  • Natrium chloratum D12 (Kochsalz) entlastet bei ständigen Grübeleien über Fehler der Vergangenheit, über einen alten Kummer, der nicht verschwinden will. 
  • Aurum metallicum D12 (Gold) bringt neue Energie, wenn Sie sich für eine Versagerin halten. Oder wenn Sie glauben, durch eigene Schuld an Ansehen, Respekt oder Einfluss verloren zu haben. 

 

Schluss mit Niedergeschlagenheit

Alles erscheint grau in grau, jede kleinste Anstrengung kostet unendlich viel Kraft. Unter einem Stimmungstief, Phasen der Niedergeschlagenheit oder einer depressiven Verstimmung leiden doppelt so viele Frauen wie Männer. Auch aus diesem Tal führt die Homöopathie heraus. Die besten homöopathischen Mittel:

  • Aurum metallicum D12 (Gold) stabilisiert Ihre Seele, wenn Sie verzweifelt sind, nirgendwo ein Hoffnungsschimmer leuchtet, und Sie glauben, nie mehr aus dem Tief herauszukommen. 
  • Causticum D12 (Ätzkalk) bringt neue Kraft bei lähmendem Kummer. Er eignet sich besonders für sensible Menschen, die sich oft die Sorgen anderer auf die eigenen Schultern laden. 
  • Silicea D12 (Kieselsäure) wirkt gegen Mutlosigkeit und hilft auch dann, wenn zu viel Nachdenken Sie erschöpft.  

 

Nervosität besiegen

Reizbarkeit und Nervosität sind oft Folge von Hormonschwankungen im Klimakterium, während der Periode oder bei Schilddrüsenstörungen. Auch in diesem Fall hat die Homöopathie drei Präparate parat. Die besten homöopathischen Mittel: 

  • Bryonia D12 (Zaunrübe) lässt Sie Reizquellen wie Finanzen, Arbeitswelt oder Haushalt leichter vergessen, verhindert, dass Sie zu schnell aus der Haut fahren. 
  • Chamomilla recutita D12 (Kamille) lindert aggressive Zornesausbrüche und schenkt endlich innere Ruhe. 
  • Colocynthis D12 (Bittergurke) stärkt ein zu schwaches Nervenkostüm. 

 

Lesen Sie auch: Bücher zur Homöopathie >>

Homöopathische Kuren: Wir erklären wie es funktioniert >>