[Alt-Text]

Zahngesundheit Schöne Zähne mit sanften Therapien

Schonend, fast schmerzfrei, trotzdem effektiv: Neuartige Therapien führen auf sanftem Weg zu schönen Zähnen.

Gesunde Zähne

Sie sind hart im Nehmen. Unsere Zähne beißen sich durch Hartes und Weiches, Saures und Süßes. Viele Jahrzehnte begleiten sie uns fest verankert im Kiefer. Und schenken uns unser schönstes, strahlendes Lächeln – im Idealfall. Voraussetzung dafür ist die richtige Pflege und eine gute zahnärztliche Betreuung. Beides sollte schon im Vorschulalter beginnen. Ausgerechnet daran hapert es aber. Das belegt der Zahnreport 2012 der Barmer GEK. Diese neuesten statistischen Daten zeigen, dass nur etwa jedes dritte Kind unter sechs Jahren bei der Früherkennungs-Untersuchung erscheint. Warum gerade diese Prophylaxe-Behandlung so wichtig ist, und wo die größten Zahnputzmuffel in Deutschland zu finden sind, erfahren Sie im Experten- Interview. Aber wir haben auch gute Nachrichten für Sie: Moderne Hightech-Verfahren und perfekt verträgliche Biomaterialien schenken Ihnen auch mit 65 Jahren und noch länger gesunde Zähne. Angstfrei, ohne Schmerzen. Unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – mehr Genuss mit 65 plus“ hat der diesjährige Tag der Zahngesundheit am 25. September übrigens gerade diese Zielgruppe im Fokus.

Zähne lange erhalten – moderne Biomaterialien machen’s möglich

Adressen

Überblick: Wer bietet die neuen schonenden Verfahren an? Schauen Sie ins Internet-Portal unter www.gzfa.de (Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik). Auskunft geben auch die Landeszahnärztekammern. Ihre kostenlose Beratungs-Hotline: Tel. 08 00/823 32 83.

Die Natur steht Pate Wissenschaftler der Universität Jena haben das Biomaterial Chitosan entwickelt, das das robuste Chitin im Insektenpanzer imitiert. In der Zahnheilkunde soll das gut verträgliche und langlebige Chitosan als Kieferknochenersatz, Füllmaterial und fest verankernde Oberflächenvergütung von Implantaten zum Einsatz kommen (www.geistlich.de). Wer auch bei der Zahnpflege auf Natur pur setzt, erhält Infos unter www.ajona.de

Alles neu in ein paar Stunden

Zahnersatz to go? Klingt irgendwie unseriös. Tatsächlich setzen sich Sofortimplantate aber immer mehr durch. Der Vorteil: In einer Sitzung wird der kranke Zahn entfernt, ein Implantat gesetzt und mit einer Krone versehen. Verbesserte Verfahren schonen dabei die Knochensubstanz. Für die exakte Abbildung der anatomischen Verhältnisse sorgen 3-D-Aufnahmen. Wer möchte, kann sich während des Eingriffs in einen Dämmerschlaf versetzen lassen. „Wenn die Patienten aufwachen, denken viele, wir hätten noch gar nicht angefangen“, sagt Dr. Dr. Martin Kestel von der Musenhof-Zahnklinik, Deidesheim.

 

Schlagworte:
Autor:
Yvonne Hagen