[Alt-Text]

Krafttraining und Muskelaufbau Übungen mit dem Thera-Band

Das elastische Thera-Band eignet sich für viele Übungen, mit denen Sie Muskeln aufbauen, Schmerzen lindern und Ihre Körperhaltung verbessern können. Bei uns finden Sie ein paar effektive Übungen.
Thera-Band

Schulterbereich stärken

Stehen Sie hüftbreit, stellen Sie Ihren rechten Fuß auf die Bandmitte. Halten Sie die Enden ungefähr auf Brusthöhe in Ihren Händen. Die Arme sind angewinkelt und Ihre Ellenbogen zeigen leicht nach hinten. Machen Sie nun mit dem linken Fuß einen Ausfallschritt nach vorn. Dabei hebt sich die rechte Ferse vom Boden, und Sie gehen leicht in die Knie. Ihr Gewicht soll gleichmäßig auf beide Füße verteilt sein. Ihr Oberkörper bleibt aufrecht, Bauchmuskeln sind angespannt. Die Bewegung: Führen Sie die Hände nach vorn, bis die Arme fast gestreckt sind. Kurz halten. Langsam zurück neben die Brust bewegen. Nach ein paar Wiederholungen das Bein wechseln.

Den oberen Rücken kräftigen

Öffnen Sie die Beine ein Stück und beugen Sie die Knie leicht. Wickeln Sie das Band so um Ihre Hände, dass der Abstand ca. 30 cm beträgt. Heben Sie nun die Arme nach oben zur Decke. Nicht ganz durchstrecken, die Ellenbogen zeigen zu den Seiten, die Hand-Innenflächen sind einander zugewandt. Aus dieser Position öffnen Sie die Arme seitlich nach hinten. Dabei bewegen sich die Schulterblätter aufeinander zu. Anschließend die Arme behutsam anheben. Nach Belieben wiederholen.

Die Schulterblätter trainieren

Stellen Sie die Füße breit auf. Strecken Sie die Beine nicht durch. Neigen Sie sich mit geradem Rücken leicht nach vorn, der Kopf geht mit, der Blick Richtung Boden. Bauch anspannen. Die Arme baumeln herunter, die Hände befinden sich etwa über Kniehöhe. Das Band liegt unter den Füßen, und seine Enden wickeln Sie so um Ihre Hände, dass es gespannt ist, wenn die Arme hängen. Die Bewegung: Bleiben Sie in dieser Position, aber heben Sie die Hände zum Brustkorb. Kurz halten, langsam zurück.

Die Rückenmuskulatur kräftigen

Nehmen Sie dieselbe Haltung ein wir in der Übung zuvor. Dieses Mal ist der Oberkörper aufrechter, die Knie werden stärker gebeugt und das Band kreuzt sich vorm Körper. Ihr Rücken sollte gestreckt sein. Spannen Sie die Bauchmuskeln an, als ob Sie Ihren Bauchnabel etwas nach innen ziehen wollen. Die Bewegung: Öffnen Sie aus dieser leicht nach vorn geneigten Haltung Ihre Arme nach oben hin, bis sich Ihre Hände etwa auf Kopfhöhe befinden, Schultern dabei nach hinten ziehen. Die Arme in Ruhe absenken und Übung wieder von vorn beginnen.

Gut für die Wirbelsäule

Stehen Sie breitbeinig und mit gebeugten Knien. Ihre Fußspitzen sollten etwas nach außen zeigen. Das Band wird vom rechten Fuß fixiert und so um die linke Hand gewickelt, dass es leicht spannt, wenn sich Ihre Hand bei nach vorn geneigtem Oberkörper vor dem rechten Knie befindet. Ziehen Sie das Band nach links oben, dabei richten Sie sich auf, bis die Beine fast gestreckt sind. Der Blick folgt der linken Hand nach oben. Vorsichtig wieder in die Ausgangshaltung zurückgehen. Einige Male wiederholen, dann die Seite wechseln.

Die seitlichen Rückenmuskeln trainieren

Wie in der vorigen Übung stehen Sie in der Grätsche. Ein Fuß fixiert das Band, diesmal aber wickeln Sie jedes Bandende um eine Hand. In der Ausgangshaltung sollten sich das Band etwas dehnen, wenn beide Arme herunterhängen. Das Gewicht wird aufs linke Bein verlagert, das rechte ist gestreckt. Führen Sie Ihren rechten Arm eng an der Körperseite nach oben, bis die Hand über dem Kopf nach links zeigt. Der Arm ist gebeugt, die Schulter wird nach hinten gezogen. Ruhig zurück. Nach einigen Wiederholungen trainieren Sie die andere Seite.

Die Knie mobilisieren

Stehen Sie hüftbreit auf dem Band. Gehen Sie nun mit geradem Rücken etwas nach vorn gebeugt in die Hocke. Wickeln Sie die Enden um Ihre Hände. Das Band legen Sie von hinten über Ihre Schultern nach vorn. Es sollte in dieser Haltung etwas gedehnt sein. Strecken Sie Ihre Beine so weit, wie es noch angenehm ist. Die Knie bleiben auch im Stand leicht gebeugt, der Rücken gerade. Kommen Sie langsam zurück in die Hocke.

Die Hüftgelenke trainieren

Stehen Sie mit beiden Füßen auf dem Thera-Band. Stehen Sie mit den Füßen etwa hüftbreit auseinander. Wickeln Sie ein Bandende so um die rechte Hand, dass es, wenn der Arm herunterhängt, gedehnt ist. Verlagern Sie Ihr Körpergewicht auf das linke Bein und heben Sie das rechte seitlich an. Winkeln Sie gleichzeitig Ihren rechten Arm an. Ihre Hand sollte sich vom Oberschenkel Richtung Schulter bewegen. Verdrehen Sie nicht Ihr Becken! Die Kniescheibe bleibt auch in der Bewegung nach vorn gerichtet. Senken Sie den Körper langsam wieder ab. Wiederholen Sie die Übung und wechseln Sie die Seite.

Schlagworte: