[Alt-Text]

Tipps für einen geraden Rücken So bekommt Ihr eine gute Körperhaltung

So wird's schnell zur Gewohnheit: Mit diesen Tipps für eine gute Haltung müsst Ihr Euch irgendwann gar nicht mehr daran erinnern, gerade zu stehen und den Körper zu strecken
Gute Körperhaltung Übungen

Eine angenehme Körpersprache geht mit einer guten Körperhaltung einher. Wie Ihr die ganz schnell – und vor allen Dingen ganz automatisch einnehmt, erklären diese Tipps. Für einen geraden Rücken, aufrechten Kopf und gestreckten Gang. 

 

Am besten gleich nach dem Aufstehen die gute Körperhaltung üben

Begebt Euch morgens für ein paar Minuten in Eure Lieblingshaltung(en). So gestärkt, startet Ihr mit Elan in den Tag.

In geschützten Räumen eine dominante Haltung einnehmen

Nutzt ungestörte Momente. Seid Ihr  z. B. allein im Büro, im Bad oder im Aufzug, dürft Ihr so dominant aussehen, wie Ihr möchtet.

 

Beim Warten nicht setzen, sondern möglichst stehen bleiben

Dauert’s länger? Setzt Euch im Wartebereichen möglichst nicht hin und beugt Euch nicht über das Handy. Besser: stehen oder gehen.

 

In Gedanken den gestreckten Rücken üben

Ihr braucht Power, aber die Situation oder Ihre Konstitution lässt keine Pose zu? Dann stellt Euch intensiv vor, wie Ihr Haltung einnehmt.

 

Eselsbrücken bauen: So kommt die gute Körperhaltung von ganz alleine

Lasst Euch z. B. von Eurem Smartphone alle 60 Minuten daran erinnern, Eure Haltung zu checken. Klebt einen Notizzettel an den Bildschirm.

 

Eine gerade Haltung mit Routingeaufgaben verbinden

Stützt Euch z. B. immer beim Zähneputzen mit einer Hand auf Ihrer Taille ab. 

Schlagworte: