[Alt-Text]

Versteifung der Gelenke Wie entsteht Arthrose?

Arthrose betrifft nicht nur alte Menschen, sondern auch immer mehr junge Leute leiden unter der Versteifung der Gelenke. Doch wie kommt es zu dieser Erkrankung?
Entstehung von Arthrose

Unter Arthrose versteht man eine meist schmerzhafte Versteifung eines Gelenkes. Je nach Auslöser unterscheidet die Medizin zwei Arthrose- Formen:

  1. die primäre oder auch klassische Arthrose: Bei der klassischen Form wirken viele verschiedene Faktoren wie Über- oder Fehlbelastung, Übergewicht oder auch Vererbung zusammen.
  2. die sekundäre Arthrose: Sekundäre Arthrose hingegen kann durch Unfälle, angeborene Stoffwechselerkrankungen wie Rheuma oder durch Knochen-Fehlstellungen hervorgerufen werden.

Symptome einer Arthrose

Arthrose ist an einigen charakteristischen Begleiterscheinungen zu erkennen. In den meisten Fällen wird die Arthrose durch den so genannten Anlaufschmerz gekennzeichnet. Der Betroffene merkt bei einer Bewegung, dass das Gelenk „eingerostet“ ist und hat Schmerzen. Mit Dauer der Bewegung wird das Gelenk geschmeidiger und der Schmerz vergeht. Ein zweites charakteristisches Symptom ist der Belastungsschmerz, wenn ein bestimmter Belastungspegel überschritten wird. So treten bei Kniearthrose vor allem beim Treppensteigen meist erhebliche Schmerzen auf. Ist die Arthrose weiter fortgeschritten, können auch rheumaähnliche Schmerzen im Ruhezustand auftreten. Charakteristisch sind aber Schmerzen unter Belastung.

Ursachen für Arthrose

Die Ursache für die Arthrose ist ein übermäßiger und krankhafter Verschleiß an den Gelenkknorpeln. Diese beginnt immer dann, wenn es im Knorpel zu einem Riss kommt. Dieser Riss erhöht die Oberfläche, wodurch es zu einer erhöhten Reibung und damit verbundenem stärkeren Abrieb kommt. Der Abrieb des Knorpels ist ein natürlicher Prozess. Krankhaft ist er erst dann, wenn er sozusagen dem biologischen Alter vorauseilt und es zu einem vorzeitigen Abbau des Gelenkknorpels kommt. Hierfür kommen nicht nur Erkrankungen als Auslöser in Frage. Oft ist auch eine erblich bedingte Fehlstellung einer Gliedmaße und die damit verbundene einseitige Belastung eines Gelenkes der Grund. Zusätzlich kann auch zu hohe Belastung durch Leistungssport zu einer Arthrose führen. Die Folge des Knorpelabbaus ist eine verminderte Gleitfähigkeit der Gelenke, die wiederum zu einer Versteifung des Gelenkes führt. Dadurch, dass diese eindeutigen Beschwerden aber oft erst dann auftreten, wenn die Krankheit schon weit fortgeschritten ist, wird Arthrose häufig erst sehr spät diagnostiziert.

Lesen Sie hier, welche Therapien bei Arthrose angewendet werden >>

Schlagworte: