[Alt-Text]

Fußpflege Schön gepflegte Sommerfüße

Endlich ist sie da, die Zeit für Flipflops und Sandalen. Doch nur gesunde und top gepflegte Füße sehen schön aus. Wir haben eine Expertin für Fußpflege nach ihren besten Tipps gefragt.
Fußpflege im Sommer

Unsere Füße tragen uns im Laufe unseres Lebens dreimal um die Erde. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die beiden – verbunden mit einem Appell zum Umdenken: Das Thema Fußpflege rangiert bei vielen aus Zeitmangel oder Desinteresse weit hinten auf der Prioritätenliste für Körperpflege. Aber wussten Sie, dass wir die Hälfte unserer Lebenszeit auf Füßen verbringen? Das zeigt, wie wichtig gesunde Füße sind. Und die kriegen Sie nur mit der richtigen Pflege.

Füße baden gern mit Spezialprodukten

Ein Fußbad wirkt wie ein Kurzurlaub – und das nicht nur für die Füße. Von entsprechenden Pflegeprodukten und der richtigen Temperatur (37 bis 40 Grad) profitieren zwar vor allem die Füße.
Aber auch der Rest des Körpers, denn viele Nervenbahnen und die lebensenergetischen Kanäle (Meridiane) verlaufen an den Füßen und leiten die positiven Reize des warmen Wassers oder der Berührungen beim Waschen und Massieren durch den ganzen Körper.

Zeigt her eure Socken, zeigt her eure Schuhe

Das Traumpaar für die Füße: Baumwolle plus Leder. Lederschuhe sind atmungsaktiv, sollten aber trotzdem jeden Tag gewechselt werden, damit entstandene Feuchtigkeit gründlich austrocknen kann. Benutzen Sie Schuhspanner, sonst laufen Sie die Schuhe in eine mögliche Fehlstellung hinein ein. Ein gerader Schuh macht einen geraden Fuß und einen gesunden Gang. Wer dazu Baumwollsocken trägt, kann kaum mehr für das Wohlbefinden seiner Füße tun, außer barfuß zu laufen.
Abzuraten ist von Wollsocken – sogar im Winter. Wenn es nicht anders geht, tragen Sie zusätzlich Baumwollsocken darunter, sonst schwitzen die Füße zu sehr.

Besondere Seifen für die beiden Dickhäuter

Lohnt sich: Fußseife Die gängigen Badelotionen und Handseifen sind für die Bedürfnisse der Füße nicht vielseitig und intensiv genug. Die Haut an den Füßen ist bis zu 40-mal dicker als an anderen Stellen des Körpers – da kann eine schonende Körperseife nichts bewirken. Waschen Sie Ihre Füße ausschließlich mit einem Fußwaschprodukt, genauer gesagt einer antibakteriellen Seife, die möglichst noch ein leichtes Mittel gegen Fußpilz enthält (Apotheke).

1 2 3
Schlagworte:
Autor:
Gela Brüggemann