[Alt-Text]

Tipps und Tricks Erholung beim Baden

Sie können sich am besten in der heißen Badewanne entspannen? Für noch mehr Erholung sollten Sie diese wichtigen Tipps und Tricks beachten.
Baden
Sie hatten einen anstrengenden und langen Tag? Jetzt heißt es: Beine hochlegen und den Kopf ausschalten. Am besten gelingt dass bei einem heißem Bad. Der Stress fällt ab, die Verspannungen lösen sich, die Gedanken beginnen sich zu entfalten. Duftende Badezusätze, gemütliche Accessoires und sanfte Farben können das Wohlbefinden noch steigern. 
 
Ob einfach nur ein warmes Bad oder eine Entspannung bei Kerzenschein - Jeder Mensch hat sein ganz persönliches Wohlfühlgeheimnis. Machen Sie es sich so richtig gemütlich, dimmen Sie das Licht ab, zünden Sie ein Räucherstäbchen an und geben Sie ein, zwei Tropfen Öl ins Wasser. Blaue oder grüne Badezusätze wirken besonders beruhigend und ausgleichend auf die Stimmung. Gelbe Töne hingegen erfrischen den Geist und wirken belebend. Tipp: Leise Hintergrundgeräusche sind ideal zum abschalten. 
 

Nicht zu heiß baden

Um richtig entspannen zu können, sollte das Wasser in der Badewanne nicht mehr als 36 Grad warm sein. Liegt die Temperatur darüber, fängt das Herz an zu rasen, man fühlt sich schlapp und müde. Bleiben Sie  nicht länger als 15 Minuten im Wasser. Wenn die Fingerkuppen schrumpelig werden ist es höchste Zeit, die Wanne oder den Whirlpool zu verlassen. 
 

Pflegen Sie ihre Haut

Damit die Haut nicht unnötig austrocknet, ist es besser , Ölbäder zu verwenden. Kneipp oder Nivea bieten pflegende Produkte an. Ein echtes Dufterlebnis mit Wohlfühl-Garantie. Tipp: Ätherische Öle können sich besonders gut entfalten, wenn Sie etwas Sahne oder Vollmilch ins Wasser geben. 
 

Tipps für mehr Entspannung in der Badewanne

1. Zwar etwas teurer aber für echte Wannenfans genau das Richtige: eine Whirlwanne, deren Düsen den Körper beim Baden massieren. 
2. Pflanzen machen das Bad zu einer Wohlfühloase.
3. Mit einem Zimmerspringbrunnen können Sie sich die beruhigende Wirkung von plätscherndem Wasser nach Hause holen. 
4. Schalten Sie ihre Deckenleuchte aus und machen Sie es sich mit Kerzen und Lichterketten gemütlich. 
5. Die meisten Menschen geraten bei dem Gedanken an den letzten Urlaub ins Träumen.
6. Ein Wannenkissen im Nacken stützt den Kopf und entspannt die Schultern.
 
Achtung: Wenn Sie hohe Temperaturen beim baden bevorzugen, sollten Sie darauf achten, dass beim Heraustreten aus der Badewanne ihr Kreislauf Ihnen keinen Streich spielt. Besonders Schwangere sollten dabei auf ihre Gesundheit achten. 
 
Schlagworte: