[Alt-Text]

Spa-Hotel Das bringt Spa

Draußen glitzert der Gletscher, drinnen dampft die Sauna. Eis und heiß sind keine Gegensätze, sondern Programm in diesen traumhaften Wellness-Hotels, die uns in die Berge locken. Fünf Ziele für lange Wochenenden.
Hotel im Winter

Sich selbst beim Atmen zusehen

Inmitten des Unesco-Biosphärenreservats Nordvogesen kümmert sich Hotelinhaberin Lisbeth Strohmenger, eine ausgebildete Yoga-Lehrerin und Ayurveda-Therapeutin, um das Wohlergehen ihrer Gäste. Ein ganzheitliches Wellnesskonzept, das auf fünf Säulen ruht, hat sie maßgeschneidert.
LA CLAIRIÈRE bio & spahotel, 63, route d’Ingwiller, F-67290 La Petite Pierre, Parc Naturel Régional des Vosges du Nord, Frankreich,
Tel. 00 33/3 88/71 75 00, www.la-clairiere.com, ab 105 Euro p.P. im DZ
 
1. Gesundheits- und Ernährungsberatung,
2. energetisierende Spa Cuisine (regional, saisonal),
3. Sport und Bewegung im Wald,
4. Wellness-Treatments im Spa,
5. naturheilkundliche Anwendungen, TCM und Ayurveda.
 
Und La Clairière beherbergt auch Frankreichs erstes biozertifiziertes Restaurant. Alle Beautybehandlungen mit Naturkosmetik von Dr.Hauschka und Weleda werden nach den Elementen Luft, Erde, Feuer und Wasser ausgerichtet. Das Spa mit freier Sicht auf den Wald bietet u.a. Dampfbad, Bio-Sauna, finnische und Infrarot-Sauna, Eisbrunnen, Whirlpool, Fitness-/Yoga-Raum.
 
Heiss: 100 % natürlicher vulkanischer Ton aus dem Mittleren Atlas in Marokko wird in einem speziellen Dampfbad auf den Körper und die Haare aufgetragen. Straffend, pflegend, klärend, porentief reinigend. Herrlich!
Eis: Ganz allein morgens früh im tief verschneiten, mystisch anmutenden Wald die gelernten Atemtechniken üben. Erstaunlich, die Atemwolken schweben sehr lange in der klaren Luft.
Schlagworte:
Autor:
Susanne Opalka