[Alt-Text]

Detox-Special Detox: Leichter Einstieg

Aller Anfang ist schwer, durchhalten auch. Aber nicht mit diesen Tipps & Tricks für eine optimale Detox-Kur.

So geht’s gleich viel leichter

1. Tabu-Liste
Während der Entgiftung stehen Kaffee, Alkohol, zuckerhaltige Brause- und Softgetränke auf dem Index. Auch Süßigkeiten jeder Art. Besonders kontraproduktiv sind Schokolade und Kuchen, weil sie die Entgiftungsorgane mit Zucker und Fett belasten. Erlaubt: 2 TL Honig am Tag.


2. Heilender Schlaf
Die Entgiftungsorgane brauchen während einer Detox-Kur besonders lange Regenerationsphasen. Schlafen Sie deshalb nachts mindestens sieben Stunden, zwei davon vor Mitternacht.


3. Joghurt satt
Gesäuerte Milchprodukte wie etwa Buttermilch, Kefir, Quark, Schmand, Ymer oder Joghurt vernichten im Darm fäulnisbildende Mikroben, schädliche Hefepilze und deren Abfallprodukte. Außerdem helfen sie dem Darm, wieder eine gesunde Flora aufzubauen.


4. Coole Socken
Sogar im Schlaf lässt sich eine Detox-Kur noch systematisch fördern: Geben Sie 50 g Meersalz auf 1 l Wasser. Tauchen Sie ein Paar Baumwollsocken in dieses Meersalzwasser. Leicht auswringen, anziehen, trockene Socken darüberziehen und über Nacht anbehalten.


5. Warming-up
Je besser Sie Ihren Körper auf eine Detox-Kur vorbereiten, desto effektiver und weniger anstrengend wird sie. Das Präparat „Biologo-Balance“ zum Beispiel (mehr Infos auf biologo-detox.com) entsäuert, reinigt das Blut und stärkt die Entgiftungs-Organe Leber und Darm sowie die Nieren.


6. Gut gewickelt
Ein Schafgarbenwickel hilft den Leberzellen, sich zu erneuern. 2 TL getrocknetes Schafgarben-Kraut (Apotheke) mit 0,5 l Wasser überbrühen. 8 Minuten zugedeckt ziehen lassen, abseihen. Ein Baumwoll-Tuch damit tränken. Nicht zu heiß auf den rechten Oberbauch legen. Darüber eine Decke. 30 Minuten entspannt liegen bleiben, dabei tief ein- und ausatmen.


7. Öl-Spülung
Den Mund 4 bis 6 Wochen lang jeden Morgen mit 1 EL warmem Sesam- oder Sonnenblumenöl ausspülen. Das Öl dabei im Wechsel langsam von links nach rechts im Mund hin- und herwandern lassen. 10 Minuten lang, dann ausspucken. Das Pflanzenöl bindet Stoffwechselgifte.


8. Leber-Kick
Bei Gesunden hilft ein Glas frischer Grapefruitsaft vor dem Frühstück der Leber durch Bitterstoffe bei ihrer Entgiftungsarbeit (alle anderen: bitte den Arzt fragen). Auch gut: Löwenzahnsaft (z.B. von Schoenenberger, Reformhaus).


9. Extra-Giftbinder
Im Blutkreislauf, Darm und Lymphsystem zirkulierende Schwermetalle, chemische Gifte und Mykotoxine bindet z. B. „Biologo-Rescue“ (biologo-detox.com). Die Tropfen bewirken, dass die gefährlichen Stoffe sicher ausgeleitet werden.


10. Heizt dem Stoffwechsel ein
1 EL pulverisierte Algen (z. B. „AFA Algen Pulver“, Apotheke) und 5 EL Meersalz in 2 l kochendes Wasser geben, umrühren. 5 Minuten ziehen lassen und ins Badewasser gießen.

Fastenkur gefällig? Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert >>  

Lesen Sie auch: Entgiftung - Fasten oder Detox? >>