[Alt-Text]

Essigsäuretropfen Essig lässt aufhorchen

Hausmittel oder Antibiotika?

Nisten sich z.B. nach einem Schwimmbadbesuch Bakterien im Gehörgang ein, löst das Juckreiz und Ohrenschmerzen aus. Mittel der Wahl sind dann meist antibiotikahaltige Tropfen. Jetzt ergab eine Studie aus Südkorea: Verdünnter Essig hilft genauso gut – aber ohne Nebenwirkungen! Die Forscher verwendeten eine Eins-zu-eins-Spülung aus Haushaltsessig und Wasser, die über mehrere Tage in das betroffene Ohr geträufelt wurde. Tipp: Fertig gemischte essigsaure Tropfen gibt’s in Apotheken.